Standesamtliche Trauungen im September 2013

Trauung mit Herbstwind und lebhaften Kindern


Getraut am 20. September 2013 | Kategorie(n): Trauungen 2013

Aus Lehrte bei Hannover waren Jana und Sven mit ihrer zweijährigen Tochter Johanna, am 20.09.2013, zum Leuchtturm „Kleiner Preuße“ zur Hochzeit gekommen. Begleitet wurden sie von einem befreundeten Ehepaar und ihren zwei Kindern. Der dreijährige Sohn Paul genoss die neue Umgebung am Turm ganz besonders. Aber die erste Feststellung der beiden Kinder um kurz nach 10:00 Uhr morgens war: „Es ist ja gar kein Wasser da!“ Nun die Tide zeigte Flut, auflaufendes Wasser, mit Hochwasser um 14:21 Uhr. Nun ja, im Turm war es warm und trocken, so dass die Standesbeamtin stimmungsvoll die Trauzeremonie -begleitet von Windrasseln- gestalten konnte. Sie betonte den Wert einer glücklichen Ehe, deren Fundament Liebe und Verständnis gleichberechtigter Partner ist.

Nach dem „Ja-Wort“ von Sven und Jana wurde Beifall geklatscht. Mit einem leckeren Rosé-Sekt ohne Alkohol stießen alle Beteiligten auf das frisch getraute Paar an. Nach der Eintragung in das Hochzeitsbuch übergab Sven seiner Tochter Johanna einen Dankeschön-Geldschein für die Spendenbox im Leuchtturm. Wir vom Heimatkreis sagen dafür „Danke!“ Beim Spazierengehen rund um den Kleinen Preußen im Winterurlaub 2012 waren die beiden Brautleute auf die Idee gekommen hier zu heiraten. Das warme Quartier hatte sie damals am Dorumertief gewählt. Wir wünschen der jungen Familie viel Glück miteinander und würden uns über Besuche in späteren Jahren sehr freuen.

Auf’e Arbeit kennengelernt


Getraut am 17. September 2013 | Kategorie(n): Trauungen 2013

Obwohl die Sonne schien, war es schon herbstlich frisch und eine steife Brise vom Meer kommend wehte um den Leuchtturm „Kleiner Preuße“. Es war der 17. September 2013 als Cornelia Pohl und Rolf Wördehoff von Duisburg nach Wremen kamen, um hier den Bund für’s Leben zu schließen. Vor 6 Jahren hatten sich die Brautleute „aufe Arbeit“ – wie man im Ruhrpott sagt – kennengelernt. Schließlich reifte der Entschluss zu heiraten und so machte man sich auf die Suche nach einem spektakulären Ort für die Trauung. Mehr und mehr kristallisierte sich heraus, dass ein Leuchtturm wunderbar wäre, allerdings nicht zu hoch, denn der Bräutigam ist nicht schwindelfrei.

Der entscheidende Tipp kam von Freunden aus Ahlen-Falkenberg und nach weiteren Recherchen im Internet war klar: Der „Kleine Preuße“ ist genau der Richtige für dieses besondere Ereignis. Am Tag der Hochzeit, als das Ja-Wort gesprochen und die Ringe getauscht wurden, waren natürlich die Freunde aus Ahlen-Falkenberg auch dabei. Die Frischvermählten tragen in Zukunft den Namen „Wördehoff“ als Ehenamen. Für Cornelia und Rolf Wördehoff war es der erste Besuch im Nordseebad Wremen. Auf die Frage, ob sie wiederkommen werden antworteten sie: „Selbstverständlich“. Und der Bräutigam fügte scherzhaft hinzu: „Spätestens zur Silberhochzeit“. Der Heimatkreis und das Leuchtturmteam gratulieren sehr herzlich zur Vermählung und wünschen für den gemeinsamen Lebensweg viel Glück und Freude.

…und danach nach Griechenland


Getraut am 9. September 2013 | Kategorie(n): Trauungen 2013

Schon seit ihren jugendlichen Jahren zog es Rosemarie Ovcharovich und Manfred Bredel an die Nordseeküste – von Skagen bis Borkum, auf die Inseln und Halligen und an das Festland dazwischen. Bis heute hat die Nordsee für sie nicht an Anziehungskraft verloren. Sie lieben die Weite des Himmels, die Konkurrenz zwischen Wattenspiegelung und Wolken, das Spiel der Gezeiten, den Sturm und die Stille. Sie genießen die herrliche Stimmung und mit einer Tüte Krabben in der Hand irgendwo im Windschatten zu sitzen. Nach einer 12-jährigen Zeit des Zusammenlebens beschlossen sie, unter dem gemeinsamen Namen Bredel ihrer Beziehung auch einen offiziellen Rahmen zu geben. Es war nur konsequent, dass sie das berühmte Wörtchen „ja“ an der Nordsee aussprechen wollten, als Trauort sollte es ein Leuchtturm sein.

Obwohl die Brautleute vorher noch nie in Wremen waren, wählten sie aus der Fülle der Angebote den Leuchturm „Kleiner Preuße“ aus. Am 9. September, um 14:00 Uhr, war es dann soweit. Unter dem Beisein von Freunden, die auch als Trauzeugen fungierten, wurde das Ehegelöbnis abgelegt und mit einem Glas Sekt, begleitet mit vielen guten Wünschen, auf die Zukunft angestoßen. Drei Tage verbringen die Frischvermählten mit ihren Gästen im Hotel „Deichgraf“. Dass das Wetter bereits herbstlich feucht und stürmisch ist, macht ihnen nichts aus; sie sind für jedes Wetter mit entsprechender Kleidung gerüstet. Für ihre Hochzeitsreise haben sie natürlich auch einen Aufenthalt am Meer geplant – diesmal aber in Griechenland. Der Heimatkreis und das Leuchtturmteam gratulieren dem Ehepaar Bredel zu ihrer Vermählung und wünschen für die gemeinsame Zukunft volle Fahrt voraus, immer genügend Wasser umterm Kiel, Wind von achtern und ein bisschen Seegang, damit es nicht langweilig wird.

Hochzeit im Spätsommer


Getraut am 6. September 2013 | Kategorie(n): Trauungen 2013

Am 6. September 2013 zeigte sich der Sommer noch einmal von seiner schönsten Seite. An diesem Tag haben Susanne Schreiber und Rolf Schmidt aus Siegen im Leuchtturm „Kleiner Preuße“ an der Nordseeküste in Wremen geheiratet. Das Brautpaar machte schon seit einigen Tagen Urlaub im Nachbarort Dorum-Neufeld und kam mit Familie und Freunden zur Trauung in den Hochzeitsturm. Den hatten sie sich im Internet auf der Suche nach einem originellen Ort für ihre Hochzeit ausgesucht. An ihrem Hochzeitstag sahen sie den kleinen Leuchtturm das erste Mal und waren total begeistert dort heiraten zu können.

Die Trauung vollzog der Standesbeamte Hans Hey. Nach einem kräftigen Ja-Wort und dem Anstecken der Eheringe wurde aus den Namen Schreiber und Schmidt der gemeinsame Ehename Schmidt. Nach der Trauung ging es noch nach oben auf den Leuchtturm, um die schöne Aussicht zu genießen. Das Brautpaar machte mit seinen Gästen einen Spaziergang entlang der Buhne und genoss den Blick auf das Wurster Wattenmeer, bevor es zu einem gemeinsamen Hochzeitsessen nach Dorum-Neufeld ging. Und am Nachmittag sollte nach Aussagen einiger Gäste noch eine Schatzsuche für das Paar am Strand stattfinden. Dem frisch getrauten Paar gab das Leuchtturmteam alle guten Wünsche mit auf den gemeinsamen Lebensweg.