Standesamtliche Trauungen im November 2013

Schöne Hochzeit bei Schietwedder


Getraut am 29. November 2013 | Kategorie(n): Trauungen 2013

Der Wetterbericht ließ nichts Gutes erwarten und so kam es dann auch, als Martina und Florian, am 29. November, am „Kleinen Preußen“ im Nordseebad Wremen eintrafen, um hier den Bund für’s Leben zu schließen. Der Wind pfiff um den Leuchtturm, die Wolken hingen tief und leichter Nieselregen fiel vom Himmel. Ein mit einem Blumenherz geschmücktes Auto brachte die Brautleute zum Trauort, gefolgt von mehreren Fahrzeugen mit den Trauzeugen und weiteren Hochzeitsgästen. Mit dabei war auch Clemens, der kleine Sohn von Martina und Florian.“Wat een Schietwedder“ wurde die Hochzeitsgesellschaft vom Leuchtturmwärter Hartmut begrüßt, der den Turm tüchtig geheizt hatte, so dass es kuschelig warm und gemütlich war.

Nachdem die Tasche mit den Ringen noch schnell aus dem Auto geholt worden war und alle ihren Platz gefunden hatten, konnte die Trauungszeremonie beginnen. Das Ja-Wort der Frischvermählten wurde von den Anwesenden freudig beklatscht. Nach den Gratulationen wurde – wie kann es auch anders sein – mit einem edlen Tropfen aus Rheinhessen auf das Glück angestoßen. Und dann hatte der Himmel ein Einsehen und stoppte für eine kleine Weile den Regen, so dass das schöne Paar in seiner festlichen Kleidung auf der Galerie des Leutturmes und mit den Hochzeitsgästen an dessen Fuß fotografiert werden konnte. Heimatkreis und Leutturmteam wünschen der kleinen Familie für die Zukunft ganz viel Sonnenschein und alles Glück der Welt.

Zum Heiraten mal eben über den Deich


Getraut am 7. November 2013 | Kategorie(n): Trauungen 2013

Am 7. November kamen Nina und Christian aus Barsinghausen, um 11:00 Uhr, zur Trauung zum „Kleinen Preußen“. Sie hatten zu Fuß nur einen kurzen Weg. Ihre Ferienwohnung „Meerflair“ bei Familie Schmidt liegt zum Heiraten ausgesprochen günstig direkt unterhalb des Deiches. Das letzte Tiefdruckgebiet hatte sich verzogen und hinterließ für den Tag ein phantastisches Rückseitenwetter, blauer Himmel, angenehme Temperatur und nur wenig Wind. Auf der Wremer Kutterhafenpier waren die Treibselreste der leichten Sturmflut aus den Vortagen mit einem Dreiviertel-Meter über dem normalen Hochwasserstand noch gut erkennbar. Eltern, Geschwister und Kinder begleiteten die beiden auf ihrem Gang zur Außenstelle des Standesamtes. Insbesondere der Mutter von Nina war dieser Weg bereits von der eigenen Trauung, im September 2011, bekannt. Birgit und Dietmar waren am 12. September vor zwei Jahren hier getraut worden. Die Standesbeamtin Frau Marjenhoff organisierte die Verteilung der Zuschauer und Zuhörer im kleinen Leuchtturm.

Nachdem alle ihren Platz gefunden hatten, konnte sich das Brautpaar auf die einfühlsamen Worte der eigentlichen standesamtlichen Zeremonie konzentrieren. Das „Ja“ war von beiden Brautleuten deutlich im gesamten Turm zu hören. Der Wremer Heimatkreis gratuliert herzlich und wünscht glückliche Zeiten des ehelichen Beisammenseins. Die Kinder bereiteten dem frisch getrauten Paar mit ihrem Blütenkonfettiregen einen außergewöhnlichen Glückwunsch. Eine erste Teamleistung des Ehepaares konnten wir miterleben. Ein Liebesherz aus Stoff sollten beide mit stumpfen Scheren aus einem liebevoll bemalten Bettlaken ausschneiden und durch die Öffnung hinein in das gemeinsame Glück steigen. Mit freundlicher Geduld bewältigten Nina und Christian diese Aufgabe als Paar. Beim Hochzeitsfoto auf der Galerie des Leuchtturms in zehn Metern Höhe führte Nina den Liebsten mit fester Hand. Zum gemeinsamen Essen der großen Hochzeitsgesellschaft hatte das Paar ins älteste Gasthaus Wremens ins Restaurant „Zur Börse“ eingeladen. Das Kaffeetrinken mit einer leckeren Torte in Form des Leuchtturmes feierte das Brautpaar mit allen gemeinsam in der schönen Ferienwohnung. Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen als Gäste im familienfreundlichsten Ort des Landkreises Cuxhaven.

Antrag auf dem „Kleinen Preußen“


Getraut am 1. November 2013 | Kategorie(n): Trauungen 2013

Als Kinder besuchten Christiane Lüsgen und René Thomae den selben Kindergarten in Hürth, bei Köln und dass sie zusammen im Sandkasten spielten, das beweist ein Foto, aber Erinnerungen an diese gemeinsame Zeit haben sie nicht. Erst nach vielen Jahren lernten sie sich richtig kennen und seit 12 Jahren haben sie eine Beziehung. Auf einer Messe gewannen Christiane und René einen Gutschein für ein Wochenende im Hotel „Deichgraf“, den sie im Februar dieses Jahres einlösten. Bei diesem Kurzaufenthalt in Wremen spazierten sie auch zum Leuchtturm „Kleiner Preuße“ und genau dort machte ER seiner Liebsten einen Heiratsantrag. Was lag deshalb näher, als genau diesen Leuchtturm auch als Ort für die Hochzeit zu wählen, zumal es schon immer für die Braut ein Traum war, in einem Leuchtturm zu heiraten.

Am 1. November 2013 war es dann soweit. Christiane Lüsgen und René Thomae kamen mit ihren Trauzeugen und anderen Gästen zum Leuchtturm. Mit dabei waren auch zwei Hunde, verkleidet als Braut und Bräutigam mit Spitze und Fliege. Pünktlich um 11:00 Uhr konnte die Standesbeamtin Bianca Marjenhoff die Trauung vollziehen. Das Ja-Wort wurde gesprochen, die Ringe getauscht und die Eheschließung mit einem Kuss besiegelt. Der Familienname wird in Zukunft Thomae sein. Das Hochzeitsessen fand natürlich – wie sollte es auch anders sein – im „Deichgraf“ statt. Das Hochzeitsdatum hatten die Brautleute mit Bedacht gewählt, denn der 1. November ist in Nordrhein-Westfalen immer ein Feiertag. Der Heimatkreis und das Leutturmteam wünschen den Frischvermählten alles Gute für die gemeinsame Zukunft.