Wege nach Wremen


Getraut am 1. Juli 2016 | Kategorie(n): Trauungen 2016

Der Sohn eines befreundeten Ehepaares lebt mit seiner Partnerin seit einiger Zeit hier in Wremen. Und so bekam das Paar den Tipp: in Wremen kann man nicht nur gut Urlaub machen, sondern auch auf einem Leuchtturm heiraten. Das Brautpaar prüfte die Sachlage erst im Internet. Offenbar gefiel der Auftritt des Kleinen Preußen im Netz und die beiden Paare aus Cottbus machten sich zusammen auf den Weg nach Wremen. Am 1. Juli – dem Hochzeitstag – herrschte richtig heftiges Nordseewetter, der Wind zerrte am Turm. Das passte, denn auch das Paar hatte schon einige Härten des Lebens hinter sich gebracht.

Vor fast vier Jahren kam der Bräutigam öfter in ein Geschäft, um immer wieder Kleinigkeiten einzukaufen. Der zweiten Chefin fiel der Kunde gleich auf. Sie ahnte schon, was hinter seinem auffällig häufigen Erscheinen steckte. Es ließ ihn trotzdem noch ein Jahr einkaufen, bis es zu persönlicheren Kontakten kam als den geschäftlichen im Laden. Schließlich spielte der begeisterte Stones-Fan seiner Angebeteten seine Lieblingsmusik vor und schon war der Bann gebrochen. Erst musste noch eine Scheidung bewältigt werden, dann wurde ein gemeinsames Zuhause geschaffen. Eine ernsthafte Erkrankung des Bräutigams standen die beiden dann ganz selbstverständlich gemeinsam durch, die Beziehung festigte sich noch und jetzt wird folgerichtig der Bund fürs Leben geschlossen. „Nun kann ja nicht mehr viel passieren,“ so die Braut. Das sah auch der Wettergott ein, und nach dem Jawort von Braut und Bräutigam wurde es draußen deutlich heller, die Sonne lugte ein wenig hervor und zwei Menschen strahlten sich an!