Leuchtfeuer


Getraut am 1. November 2016 | Kategorie(n): Trauungen 2016

Es war Allerheiligen, ein Feiertag in einigen Bundesländern, u.a. auch in Rheinland-Pfalz, als Yvonne Reimann und Armin Pfaffenbach von Schweppenhausen bei Bingen am Rhein nach Wremen kamen, um im Leuchtturm „Kleiner Preuße“ zu heiraten. Mit dabei waren auch ihre Kinder, Laurin (12 Jahre) und Bennett (19 Monate). Das Wetter war, man kann es im November kaum anders erwarten, neblig trüb und feucht. Im Leuchtturm konnte das Wetter draußen bleiben, denn es war gut eingeheizt.

Die Hochzeitszeremonie konnte pünktlich beginnen. Der kleine Bennet sorgte für eine fröhliche Stimmung, denn ihn interessierte die Umgebung mehr als die Trauung seiner Eltern. Der „große“ Laurin dagegen war ganz bei der Sache. Er freute sich über die Verbindung und darüber, dass sie nun eine richtige Familie sind. Nach dem Ja-Wort erklang sehr stimmungsvoll der Song „Leuchtfeuer – Du bist mein Ja, Du bist mein Nein“. Und genau zu der Zeit kam auch die Sonne durch, zwar nur für ein paar Minuten, aber immerhin. Den Heiratsantrag, der zu diesem Hochzeitstermin im „Kleinen Preußen“ führte, hatte der Bräutigam seiner Yvonne auf einem Kurztrip nach Oslo vor dem königlichen Schloss gemacht. Mit einem Glas Sekt wurde auf das besondere Ereignis – verbunden mit vielen guten Wünschen – angestoßen.

Die Brautleute kannten sich schon lange, sahen sich ab und zu bei gemeinsamen Freunden und stellten fest, dass sie viele Gemeinsamkeiten hatten. Unter anderem auch die Liebe zur deutschen Küste, Nord- und Ostsee gleichermaßen. Diese Liebe geht sogar so weit, dass sie planen, in etwa 10 Jahren ihren Lebensmittelpunkt in den Norden zu verlegen – ein großes Grundstück, ein großes Haus und einen Blick soweit das Auge reicht, das ist ihr Traum.

Der Heimatkreis und das Leuchtturmteam wünschen den Frischvermählten für den gemeinsamen Lebensweg alles Gute und viel Erfolg bei der Verwirklichung ihrer Träume.