Aus einer Karnevalsbekanntschaft wurde Liebe


Getraut am 11. November 2016 | Kategorie(n): Trauungen 2016

Das Brautpaar Dorothea und Heinz stammt aus Ostfriesland und beschloss bei einem Urlaub vor einem Jahr die Heirat auf dem Wremer Leuchtturm. Das Appartementhaus „Krabbe“, direkt neben dem Museum für Wattenfischerei, und vor allem der knuffige „Kleine Preuße“ hatte ihnen sehr gut gefallen. Doris‘ Heimatstadt ist Leer und Heinz wohnt in Esterwegen – kennengelernt haben sie sich am Karnevalsamstag, dem 10. März 2011, in einer Disco in Leer. Sie war mit ihrer Freundin dort und natürlich in Karnevalsverkleidung – übrigens der einzigen im Lokal. Dorothea arbeitet seit 1989 in Köln und ist gewohnt zum Karneval in lustiger Kleidung aufzutreten.

Damals verulkten Heinz und sein Freund die beiden Damen mit Kölner Kluft. Daraufhin haben die beiden sich die Herren zum Tanzen geholt und das nicht nur für einen. Sie haben sich nett unterhalten und Handynummern ausgetauscht. Oft hat Dorothea Bekanntschaften nicht ihre richtige Nummer genannt, aber diesmal wohl nicht. Sie verloren sich an diesem Abend aus den Augen, weil Doris‘ Freunde lieber in die Disco nebenan wechseln wollten.
Heinz hat noch versucht über das Handy Verbindung zu halten. Das hat Dorothea aber erst am nächsten Tag mittags gesehen. Da sie die Nummer nicht kannte, legte sie das Handy zur Seite. Aber ihre Freundin ahnte etwas und rief zurück. Er merkte aber sofort, dass es nicht die richtige Stimme war. Der Hörer wurde übergeben und so begann eine Liebesgeschichte, die am 11.11.2016 vor der Standesbeamtin Frau Marjenhoff besiegelt wurde. Übrigens bei ruhigem, sonnigem Winterwetter. Die Krabbenkutter kamen von ihrer Fangfahrt zurück in den Hafen. Eine schönere Kulisse konnte sich das frisch vermählte Ehepaar nicht vorstellen.

Das Team am Wremer Leuchtturm gratulierte herzlich, wünscht Liebe und Glück für die Zukunft und hofft auf baldiges Wiedersehen an der Wesermündung.