Standesamtliche Trauungen im Februar 2016

Auf einer Hochzeit kennen gelernt…


Getraut am 26. Februar 2016 | Kategorie(n): Trauungen 2016

Es war zwar erst der 26. Februar, aber das Wetter gebärdete sich wie im April. Es gab strahlenden Sonnenschein und Regen mit Schneeflocken und einen kalten Wind, der über das Watt fegte, gab es obendrauf, als Nadine Rapczynski und Marek Skowron aus dem schwäbischen Schwieberdingen, in der Nähe von Stuttgart, nach Wremen kamen, um im Leuchtturm „Kleiner Preuße“ zu heiraten. Sie kamen in einem flotten Porsche zum Trauort, d.h. nicht ganz allein, denn dabei war auch der in sieben Wochen zu erwartende Nachwuchs. Ein Junge wird es werden und Karlo soll er heißen.

Im Leuchtturm, der gut beheizt war, wurden Braut und Bräutigam von der Standesbeamtin Bianca Marjenhoff empfangen. Das kleine Wörtchen „JA“ besiegelte den Bund fürs Leben, was natürlich in einer Niederschrift amtlich festgehalten wurde. Mit einem Glas alkoholfreien Sekt – wegen des besonderen Umstandes der Braut – wurde auf die gemeinsame Zukunft angestoßen.

2012 hatten sich die Frischvermählten auf einer Hochzeit kennen gelernt. SIE war als Fotografin engagiert, ER war ein Freund des Bräutigams und als Gast anwesend. Zunächst blieb die Verbindung locker. Nach einem Jahr fragte er, ob sie nicht mal zusammen einen Kaffee trinken sollten. Ein Bier wäre ihr lieber, war ihre Antwort. Dieses Treffen dauerte dann sehr lange und wurde zur dauerhaften Beziehung. Vor zwei Jahren suchte das Brautpaar einen ruhigen Ort für einen Urlaub. Auf Empfehlung von Freunden wählten sie Wremen und hier gefiel es ihnen so gut, dass sie sich bei der Festlegung ihres Trauortes an Wremen erinnerten. Den Leuchtturm hatten sie zwar gesehen, aber dass er als Außenstelle des Standesamtes Wurster Nordseeküste dient, war ihnen unbekannt. Da half dann das Internet weiter.