Standesamtliche Trauungen im März 2018

Leuchttürme sind ihre Leidenschaft


Getraut am 16. März 2018 | Kategorie(n): Trauungen 2018

Da war es dann keine Frage, dass die Eheschließung von Angela Bienk und Britta Vogelsang in einem Leuchtturm stattfinden sollte. Zunächst waren sie sich nicht ganz sicher, nachdem sie schon seit 2002 – übrigens auf den Tag genau wie heute am 16. März – in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft lebten, ob sie überhaupt noch einmal vor den Standesbeamten treten sollten, doch dann entschieden sie sich dazu, dies zu tun. Das wurde auch von den Kindern begrüßt, die dieses erneute Eheversprechen mit der Wiederholung des Ja-Wortes „richtig toll“ fanden. Die Kinder waren ja die Ursache, dass sich Angela und Britta kennenlernten. Damals, 1992, als die – inzwischen erwachsenen – 4 Kinder im Krabbelkreis zusammen spielten.

Aus einer Freundschaft wurde mehr und so zogen Angela und Britta 1996 zusammen, bildeten eine „Patchwork-Familie“ mit zwei Mädchen und zwei Jungen wie die Orgelpfeifen. Seit nun die Kinder ausgezogen sind und ihre eigenen Wege gehen, sind die beiden nach Wolfenbüttel gezogen, wo Britta als Verwaltungsbeamtin und Angela als Apothekerin arbeiten.
Als Leuchtturmfans mit über 100 verschiedenen Leuchttürmen in allen Varianten in der Wohnung, entdeckten sie auf einer ihrer Wohnmobiltouren entlang der Nordseeküste auch den Kleinen Preußen in Wremen und – nachdem sie schon öfter hier waren – war schnell klar, dass es der Kleine Preuße sein musste, wo die Hochzeit stattfinden sollte, hat er es ihnen doch besonders angetan.
Auch wenn sie in letzter Zeit öfter auf Fernreisen unterwegs waren und auch weiterhin sein werden, wollen sie dennoch auf die Leuchtturmtouren nicht verzichten und auch immer wieder mal zum Kleinen Preußen nach Wremen zurückkehren.

Wir vom Wremer Heimatkreis freuen uns natürlich über jeden erneuten Besuch, gratulieren Angela Bienk und Britta Vogelsang und wünschen ihnen alles Gute.

Eine Familie hat geheiratet


Getraut am 3. März 2018 | Kategorie(n): Trauungen 2018

Seit fünfzehn Jahren ist der 03. März für Nicole Medding und Artur Pudelko ein besonderer Tag in ihrem Leben. Für sie ihr Jahrestag, denn 2003 haben sie sich kennen gelernt und von da an in jedem Jahr am 03. März etwas Schönes unternommen. Sie sind zum Essen ausgegangen, haben einen Ausflug oder eine kleine Reise gemacht. Dabei werden sie mittlerweile seit 13 Jahren von ihrem Sohn Simon und seit 7 Jahren von ihrem zweiten Sohn Jonathan begleitet. Aber in diesem Jahr war etwas anders, schön und aufregend zugleich, denn sie haben in Wremen im Leuchtturm „Kleiner Preuße“ geheiratet. Ein unvergesslicher Tag für die ganze Familie. Bei traumhaftem, aber eisigem Winterwetter (-10°C) ging es warm verpackt zum „Kleinen Preußen“ direkt an der Küste. Im Turm konnten sie sich aufwärmen, denn der Leuchtturmwärter hatte mollig warm eingeheizt und durch die Bullaugen konnte man dann auf ein glitzerndes vereistes Wattenmeer schauen. Ein sehenswertes besonders schönes Naturschauspiel.

In dieser heimeligen Atmosphäre vollzog die Standesbeamtin Bianca Marjenhoff die Trauung und die ganze Familie trägt jetzt den gemeinsamen Namen Medding. Nach der Trauung wurde der Leuchtturm besichtigt. Die Jungs durften durch das Fernglas das Wattenmeer erkunden und der Leuchtturmwärter gab Antwort auf alle Fragen. Zum Abschied gab es noch einen Eintrag von allen, mit Zeichnung von Jonathan, ins Hochzeitsbuch. Danach ging es schnell zurück in die warme Ferienwohnung im Haus „Krabbe“. Am Abend wollen sie im Nachbarort beim Mexikaner noch schön essen gehen und den Tag ausklingen lassen, denn am nächsten Tag geht schon wieder zurück ins heimische Dülmen in Nordrhein-Westfalen.

Das Leuchtturmteam vom Wremer Heimatkreis gratulierte ganz herzlich und wünscht noch viele gemeinsame Ausflüge am 03. März.