Veröffentlichungen/Trauungen im August 2019

Der frühe Vogel fängt den Wurm


Veröffentlicht/Getraut am 22. August 2019 | Kategorie(n): Trauungen, Trauungen 2019

Die meisten Menschen saßen am Donnerstag, dem 22. August 2019, um 08:30 Uhr wohl noch gemütlich am Frühstückstisch, während sich der Leuchtturm Kleiner Preuße bereits für die erste Trauung an diesem Tag vorbereitete. Aber niemand, der so früh schon auf den Beinen war, hat dies sicherlich bereut. Denn eine geheimnisvolle Morgenstimmung lag über dem Land und dem Watt. Bereits einige Zeit vor der offiziellen Trauung hatte sich der Bräutigam Peter Stürmer, flankiert von den Trauzeugen, am Turm eingefunden. Er machte einen leicht nervösen Eindruck und sein Blick ging immer wieder Richtung Hafen. Der Grund war klar, die Braut fehlte noch!

Dann aber die Erlösung. Kirstin Schimmelpfennig schritt am Arm ihres Bruders zielstrebig Richtung Leuchtturm. Bereits jetzt wurde ihr Weg mit Rosenblüten durch eines der Enkelkinder garniert. Nun waren alle Voraussetzungen für eine erfolgreiche Trauung erfüllt und die Standesbeamtin Bianca Marjenhof bat alle Anwesenden in den Turm. Der Übergang vom Single-Dasein hin zum gemeinsamen Ehestand wurde von der Standesbeamtin in gewohnt routinierter und humorvoller Art vollzogen, wovon die häufigen Lacher im Turm zeugten. Nach der Trauung verließen die beiden Hauptpersonen des heutigen Tages den Leuchtturm als Eheleute mit dem gemeinsamen Familiennamen Stürmer. Beide kommen aus Loxstedt, also geradezu um die Ecke, und haben sich vor ca. eineinhalb Jahren per Internet kennengelernt. Ja, ja, die Technik macht’s möglich! Somit war für sie klar, „unser Start in eine gemeinsame Zukunft als Eheleute kann nur auf dem Kleinen Preußen geschehen,“ zumal er auch Zeuge des ersten gemeinsame Dates der beiden war.

Nachdem im Turm die entscheidenden Schritte nach Recht und Gesetz vollzogen waren, wurde im Siebhaus bei einem Prosecco-Frühstück erst einmal gemeinsam auf eine glückliche Zukunft des jungen Paares angestoßen, bevor der Tag dann im heimischen Garten seinen geselligen Abschluss finden wird.

Stürmisch in die Ehe


Veröffentlicht/Getraut am 17. August 2019 | Kategorie(n): Trauungen, Trauungen 2019

Am Vormittag des 17. August 2019 wehte eine steife Brise von der Nordsee her über das Land, die natürlich auch den Leuchtturm Kleiner Preuße am Wremer Tief nicht verschonte. So war es nur verständlich, dass alle Hochzeitsgäste so schnell wie möglichst das schützende Innere des Turmes aufsuchten. Dort herrschte bald ein enges Gedränge und die Standesbeamtin Bianca Marjenhoff war gefordert, durch gezielte Anweisungen die Anwesenden gleichmäßig im Turm zu verteilen. Somit war der Turm bald vom Erdgeschoss bis in die Turmspitze gut gefüllt, wobei die zwei besonderen Plätze in der Turmküche dem Brautpaar, Heike Strelow und Thorsten Buerfeind, vorbehalten waren.

Nachdem das Brautpaar vor der Standesbeamtin beteuert hatte, dass es immer noch gewillt sei, heute den Bund fürs Leben einzugehen, konnte die Trauung vollzogen werden. Plötzlich aufbrausender Applaus bezeugte, dass es auch beim beiderseitigen „Ja“ kein Problem gegeben hat. Auch wenn sich für das Brautpaar mit dem heutigen Tag entscheidendes geändert hat, so ist bei der künftigen Namensgebung alles beim alten geblieben.

Das Brautpaar ist seit Kindheit mit dem Wurster Land und seiner Küstenregion eng verwurzelt, und somit stand für beide früh fest, unsere Hochzeit muss auf einem Leuchtturm stattfinden. Da lag der Kleine Preuße ja direkt vor der Haustür. Da der Bräutigam beruflich in Bayern gebunden ist, werden die Eheleute erst einmal weiterhin eine Wochenendehe führen müssen. Da dies aber in der Vergangenheit schon so war, wird dies auch künftig sicherlich kein Problem sein, immer getreu dem Motto: „Distanz schafft Nähe“

Den heutigen Tag wird ein gemeinsames Essen und eine Hochzeitsparty am Abend beschließen, bevor die Eheleute in Kürze an Bord eines Kreuzfahrschiffes ihre Hochzeitsreise antreten werden.

Hochzeit bei Schauer


Veröffentlicht/Getraut am 17. August 2019 | Kategorie(n): Trauungen, Trauungen 2019

Aus einem Wohnort irgendwo im Vorharz kamen Uli und Bettina nach Wremen, um im Leuchtturm „Kleiner Preuße“ zu heiraten. Begleitet wurden sie von Bettinas Tochter Anne und Ulis Tochter Lisa. Im Wetterbericht wurde schon am Tag zuvor angekündigt, dass am 17. August mit Schauern zu rechnen ist. Und so war es dann auch. Die Luft war feucht und dazu wehte ein kräftiger Wind. Ungewöhnlich früh, nämlich bereits 08:15 Uhr, fand die Trauung im kleinen Trauzimmer des Leuchtturms statt. Im Anschluss daran war natürlich ein Besuch auf der Galerie des Turmes selbstverständlich. Aber auch hier musste man sich vor Wind und Nieselregen schützen.

Diese Art Wetter war dem Brautpaar nicht unbekannt. Sie haben sich vor 14 Jahren kennengelernt und kommen seit dieser Zeit regelmäßig an die Nordsee, vor allem im Winter. Sie genießen dann die Ruhe, die Naur und das Wattenmeer und machen lange Spaziergänge vor, hinter und auf dem Deich. So sind sie auch – wie sie berichten – auf den „idyllischen Ort Wremen mit dem kleinen Leuchtturm“ gestoßen und haben beschlossen, sich dort trauen zu lassen.

Für das Wochenende haben sch die Frischvermählten zusammen mit ihren Töchtern im Hotel „Deichgraf“ einquartiert. Der Plan war – je nach Wetterlage – im Strandkorb die See zu genießen oder die umliegenden Sehenwürdigkeiten zu besuchen. Da es an diesem Tag an Wärme mangelte, wird Bremerhaven mit seinen vielen Attraktionen wohl das Ziel sein.

Der Heimatkreis und das Leuchtturmteam wünschen den Frischvermählten alles Gute für den weiteren Lebensweg und einen schönen Aufenthalt an der Wurster Nordseeküste und umzu.

In NRW die Liebe gefunden


Veröffentlicht/Getraut am 9. August 2019 | Kategorie(n): Trauungen, Trauungen 2019

Jens Mehrens ist Norddeutscher. Er stammt aus Brake, wohnte zwischenzeitlich in Langen und kennt somit natürlich auch Wremen, wenngleich auch noch aus der Zeit ohne den Kleinen Preußen. Nachdem der gelernte Textilmeister vor fünf Jahren seinen alten Beruf an den Nagel hing, zog er nach Nordrhein-Westfahlen und wechselte zur Caritas, wo er nun im ambulanten betreuten Wohnen Menschen begleitet. Dort, so sagt er, „…habe ich die Liebe meines Lebens, diese wunderbare Frau gefunden!“ Denn auch Inge arbeitete damals bei der Caritas. Sie leitete den dortigen Second-Hand-Laden. Als sich die beiden bei der Arbeit begegneten, war es sofort mehr als nur eine Begegnung unter Kollegen. Es wurde für beide die große Liebe.

Bei einer Reise anlässlich des 50. Geburtstags im vergangenen Jahr nach Wremen verlobten sie sich am Fuße des Kleinen Preußen und beschlossen auch hier zu heiraten. Heute nun war es so weit und mit strahlenden Gesichtern gaben sie einander das Ja-Wort.
Nun beginnt der Start in einen neuen Lebensabschnitt, mit einem guten Mittagessen, einer Urlaubsreise nach Schweden, wobei dann auch der Labrador Oskar dabei sein darf, der auch sonst durch viele Spaziergänge einen guten Teil der freien Zeit in Anspruch nimmt.
Den Rest der Zeit außerhalb der Arbeit, die immer wieder mal mit Veränderungen und Weiterbildungen zusätzlich gefüllt ist, verbringen sie mit Sport, Lesen, Musik machen.

Vom Wremer Heimatkreis gratulieren wir Jens und Inge Mehrens von ganzem Herzen und wünschen ihnen allzeit ein gutes Miteinander.

RTL Nord dreht am Kleinen Preußen


Veröffentlicht/Getraut am 7. August 2019 | Kategorie(n): Allgemein

Anlässlich des Tags des Leuchtturms, der jedes Jahr am 07. August statt findet, hat der Kleine Preuße und Besuch vom Fernsehen bekommen. RTL Nord dreht für einen Beitrag und interviewte ehrenamtliche Mitarbeiter.

Etwas Wind bei Sonnenschein. Auch in diesem Jahr zog der Kleine Preuße das Fernsehen an.

Wer die Sendung nicht sehen konnte, findet den Beitrag bei TV NOW (vorspulen bis 19:40).