Segeltörn als Hochzeitsreise


Getraut am 24. Juni 2016 | Kategorie(n): Trauungen 2016

Die Nordsee hatte sich zurückgezogen und das Watt lag in seiner ganzen Schönheit vor dem Leuchtturm „Kleiner Preuße“ in Wremen, zu dem Martina Harmsen und Wolfgang Müggenburg aus Schwarme am Freitag, dem 24. Juni 2016, kamen, um im Kreise der Familie den Bund für’s Leben zu schließen. Die Eltern, die Kinder mit den dazugehörigen Partnern und ein Enkelkind waren mitgekommen, um der Zeremonie beizuwohnen. Die Galerie des Turmes war mit der Hochzeitsfahne geschmückt und die Standesbeamtin war bereit die Trauung zu vollziehen.

Das Ja-Wort haben Braut und Bräutigam deutlich gesprochen und der anschließende Kuss wurde von den Anwesenden mit Beifall bedacht. Nach dem Besuch der Galerie mit Blick über das Deichvorland und auf die Nordsee wurden die Frischvermählten mit roten Rosen, Seifenblasen und vielen guten Wünschen für die gemeinsame Zukunft empfangen.

Martina Harmsen und Wolfgang Müggenburg haben sich vor 12 Jahren auf der Schönburg am Rhein kennengelernt. Als Kinder lebten sie beide im selben Ortsteil in Bremen, sind sich aber nie begegnet. Da beide passionierte Segler sind, haben sie den Leuchtturm „Kleiner Preuße“ als Ort für ihre Trauung gewählt. Ein Seezeichen, das Orientierung gibt und symbolisch für das gemeinsame Leben stehen soll.  Nach der Trauung gingen das Brautpaar und die Hochzeitsgesellschaft zum Festmahl in ein Restaurant und abends wieder zurück gen Heimat, denn am nächsten Tag soll es auf Hochzeitsreise gehen. Und natürlich geht es auf eine Segeltour in der Ostsee.

Der Heimatkreis und das Leuchtturmteam wünschen dem Brautpaar alles Gute für die gemeinsame Zukunft, immer eine Hand breit Wasser unter’m Kiel, Wind von achtern und ein bisschen Seegang, damit es nicht langweilig wird.