Andere beschenken und dabei reich werden


Getraut am 1. Dezember 2011 | Kategorie(n): Trauungen 2011

Es war ein trüber, stürmischer Tag, als Kirsten Saunders und Oliver Stratmann aus Kirchlengern in Ostwestfalen am 1. Dezember 2011, 9.45 Uhr, im Leuchtturm „Kleiner Preuße“ in Wremen den Bund für’s Leben schlossen. Für beide war es der zweite Anlauf. Vor 2 1/2 Jahren hatten sie sich über das Internet kennengelernt. Und über das Internet sind sie auch auf den „Kleinen Preußen“ gestoßen. Ohne die Örtlichkeiten vorher in Augenschein zu nehmen, meldeten sie sich zur Trauung an und bezogen einen Tag vor der Hochzeit ein Zimmer im Hotel und Restaurant „Wremer Deel“.

Auch wenn es ein Traum der Braut war, einmal barfuß an einem Strand zu heiraten, war es den Brautleuten klar, dass sie am 1. Dezember an der Wurster Nordseeküste wohl kaum Barfuß-Wetter erwarten können. Das tat aber der guten Stimmung keinen Abbruch. Die Standesbeamtin, Bianca Marjenhoff, hatte für die Trauung einen Spruch von Clemens von Brentano gewählt: „Die Liebe allein versteht das Geheimnis, andere zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.“ Dann folgte das Ja-Wort und als Familienname wurde Stratmann festgelegt. Wenn die Frischvermählten nach Hause kommen werden sie von der Tochter der Braut und zwei Söhnen des Bräutigams sehnsüchtig erwartet. Man kann sich vorstellen, dass die drei alles ganz genau wissen wollen über die Hochzeit ihrer Eltern in ganz kleinem Rahmen. Der Heimatkreis und das Leuchtturmteam gratulierten dem Brautpaar und wünschten für den gemeinsamen Lebensweg viel Glück, Freude und ein harmonisches Zusammenleben.