Ein Leben lang!


Getraut am 4. Dezember 2012 | Kategorie(n): Trauungen 2012

Mit dem Auto seiner Fahrschule hat Mathias Hetzel seine Braut Ute Stöhr, am 4. Dezember 2012, von Chemnitz nach Wremen zum Leuchtturm „Kleiner Preuße“ gebracht, um hier punkt 11:00 Uhr den Bund für’s Leben zu schließen. Beide lieben das Meer und so machte es ihnen nichts aus, dass der Wind stürmisch über das Watt fegte und die Hochzeitsfahne kräftig flatterte. Der Leuchtturmwärter hatte im Turm eingeheizt, so dass es warm und gemütlich war, als die Brautleute sich das Ja-Wort gaben und die Ringe – in einer Glückspfanne serviert – tauschten. Das Paar wird in Zukunft den Familiennamen Hetzel tragen. Die Standesbeamtin wünschte den Frischvermählten alles Gute in der Hoffung, dass der gemeinsame Lebensweg nicht so stürmisch werden möge, wie das heutige Wetter.

Die Braut wohnt in der Nähe von Cottbus und der Bräutigam in der Nähe von Chemnitz. Das sind schon etliche Kilometer, die die beiden Wohnorte trennen und so ist es nicht weiter verwunderlich, dass sie sich Anfang des Jahres über das weltumspannende Internet kennen gelernt haben und nach einem ersten Treffen am Radeburger See bei Dresden beschlossen, die Beziehung zu intensivieren. Für die dann später geplante Hochzeit sollte es etwas ganz besonderes sein. Wiederum war das Internet hilfreich, denn hier fanden sie den Leuchtturm „Kleiner Preuße“, der für sie „zu zweit allein“ genau der richtige war. Für die Brautleute war es der erste Besuch an der Wurster Küste. Sie wohnen für ein paar Tage in der „Wremer Deel“ und sind sich sicher, dass noch weitere Besuche folgen werden. Für den Hochzeitstag haben sie einen Ausflug nach Hamburg zum Musical „Der König der Löwen“ geplant. Nach einer Übernachtung dort werden sie aber wieder nach Wremen zurückkehren. Der Heimatkreis und das Leuchtturm Team wünschen Ute und Mathias Hetzel viel Glück – ein Leben lang !