Rosenblätter und Schneeflocken


Getraut am 16. März 2013 | Kategorie(n): Trauungen 2013

Samstag, 16. März 2013, das Brautpaar Tanja Novotny und Karl-Heinz Brombach hatte auf ein bisschen Frühling gehofft. Aber der Winter zeigte sich noch mal tüchtig und so reiste, bei heftigem Schneefall und kräftigem Ostwind, die Hochzeitsgesellschaft aus Bremerhaven an. Der Leuchtturmwärter hatte gut vorgesorgt, Schnee geschippt und gestreut, damit das Brautpaar mit seinen Gästen gut zum Leuchtturm gelangen konnte. Im Turm war es schön warm und die Trauung konnte, wie vorgesehen, um zehn Uhr beginnen. Vor dem Standesbeamten Hans Hey gaben sie sich das Ja-Wort. Während der Trauung hatten sich viele Freunde, Bekannte und Kollegen zum gratulieren vor dem Leuchtturm eingefunden und empfingen das frisch getraute Ehepaar Brombach mit einem Rosenblätterregen. Und trotz Eiseskälte und Schneefall gab es zur Feier des Tages noch einen kleinen Sektempfang am Hochzeitsturm.

Kennengelernt hat sich das Brautpaar in Hannover. Als Tanja ihren Karl-Heinz das erste Mal in Bremerhaven besuchte, machten sie einen Ausflug nach Wremen und seitdem sind der „Kleine Preuße“ und das „Siebhaus“ ihre Lieblingsplätze am Kutterhafen. Denn ein Ausflug dorthin ist für das Paar jedes Mal wie Urlaub. Und an diesem schönen Ort, mit Aussicht auf das Wattenmeer, wollten sie auch heiraten. Nachdem alle gratuliert hatten, der Sekt ausgetrunken war und viele Hochzeitsfotos geknipst wurden, machte sich das Brautpaar auf den Heimweg nach Bremerhaven wo es auf der „Seuten Deern“ ein Hochzeitsessen gab.
Das Leuchtturmteam und der Wremer Heimatkreis gratulierten auch ganz herzlich und freuen sich schon auf den nächsten Besuch des Paares, denn Bremerhaven ist ja nicht so weit entfernt.