Pauli bewacht das Glück


Getraut am 26. August 2014 | Kategorie(n): Trauungen 2014

Bei wunderschönem Sonnenscheinwetter mit Wind und tollen Wolken am Himmel waren Ute Sielken und Dr. Heiko Meinardus, am 26. August 2014, um 11:00 Uhr, in die Außenstelle des Standesamtes, in den Leuchtturm „Kleiner Preuße“ nach Wremen gekommen, um sich hier das „Ja-Wort“ zur Eheschließung für eine gemeinsame ,glückliche Zukunft zu geben. Begleitet wurde das glückliche Paar vom erwachsenen Sohn und von der Schwester der Braut und natürlich von Paul, einem schwarzen Labrador, der lautstark seiner Freude über die Hochzeit Ausdruck verlieh und der künftig wohl auch für die Bewachung des Eheglücks zuständig sein wird. Dem Anlass entsprechend hatte Paul für den Trautermin ein kostbares „Swarowski –Halsband“ angelegt, auf dem in der Sonne in funkelnden Lettern sein Name glitzerte.

Ute und Heiko haben den Wremer Leuchtturm als Ort für ihre Eheschließung ausgewählt, weil sie keine konventionelle Zeremonie in einem noch so schönen amtlichen Trauzimmer wollten, sondern als Start in eine glückliche Zukunft hatten sie sich etwas ganz Besonderes vorgestellt. Und weil es die beiden auf ihren Wochenend-Ausflügen mit und ohne Kamera häufig an den Wremer Kutterhafen, zum „Siebhaus“ und zum „Kleinen Preußen“ zog, lag es natürlich nahe, diesen Ort auch für die Trauung auszuwählen.
„Musik!“ schallte es aus der Kanzel des kleinen Leuchtturmes, als sich die Standesbeamtin, Frau Bianca Marjenhoff, nach vollzogener Eheschließung ein wenig klangvolle Untermalung wünschte. Aber eine Kapelle war nicht in Sicht und der Leuchtturmwärter kämpfte mit nur wenig Aussicht auf Erfolg mit der streikenden Musikanlage des Turmes. Kurzerhand übernahm Bräutigam Heiko die Regie und nach wenigen geschickten Handgriffen und Knopfdrücken erklang die wunderschönste Hochzeitsmusik und die Party war gerettet. Nach zahllosen Glückwünschen, herzlichen Umarmungen, vielen Erinnerungs-Fotos, Sekt und Muffins ging es dann mit einem geschmückten „Just-Married-Auto“ klappernd zurück in die Heimat.

Der Wremer Heimatkreis und das Team vom Turm schließen sich den Gratulationen an und wünschen dem jungen Paar für die Zukunft alles erdenklich Gute!