Von der rechten auf die linke Weserseite


Getraut am 25. August 2015 | Kategorie(n): Trauungen 2015

Am 25. August 2015 ließ ein kräftiger Westwind die Fahnen auf dem Leuchtturm Kleiner Preuße am Wremer Tief heftig flattern. Für Stefanie Trauth und Markus Horn war dies aber nur eine unwichtige Randerscheinung, denn für sie stand ein ganz anderes Ereignis im Mittelpunkt dieses Tages. Sie hatten sich den Kleinen Preußen als ihren Hochzeitsort ausgesucht. Mit dabei waren noch die beiden Kinder Felix und Mathies sowie drei weitere Gäste, also eine insgesamt überschaubare Hochzeitsgesellschaft.

Nachdem alle ihren zugewiesenen Platz im Turm eingenommen hatten, waren die Blicke erwartungsvoll auf die Standesbeamtin, Frau Bianca Marjenhoff, gerichtet, die in einfühlsamer Weise das Brautpaar in den künftigen Ehestand geleitete. Brautstrauß, Stammbuch und Eheringe waren vorhanden, so dass die Eheschließung ohne Hindernisse vollzogen werden konnte. Anschließend rundete dann noch ein kleiner Sektumtrunk mit entsprechender Begleitmusik die Trauungszeremonie im Leuchtturm ab. Zurzeit verbringt die Familie ihren Urlaub im Nordseebad Fedderwardersiel, gegenüber dem Kleinen Preußen auf der anderen Weserseite.

Wohnhaft in dem Luftkurort Edenkoben in Rheinland-Pfalz, hatte es vor allem die Braut seit vielen Jahren immer wieder in Urlaubsorte an der Nordseeküste oder auf den ostfriesischen Inseln gezogen. Daraus erwuchs dann auch ihr Herzenswunsch auf einem Leuchtturm zu heiraten, und der Kleine Preuße passte dabei genau in ihre Vorstellung. Eine besondere Überraschung hatte sich das Ehepaar für ihre Verwandten und Bekannten in ihrem Heimatort ausgedacht. Diese stießen heute beim Studieren ihrer Tageszeitung auf eine Anzeige des Brautpaares mit Überschrift „Wir haben geheiratet“. Somit wird es dann nach Urlaubsende noch eine gebührende Hochzeitsfeier geben.