Viel los am Turm bei Nebel


Getraut am 17. Dezember 2015 | Kategorie(n): Trauungen 2015

Der Nebel hing tief und versetzte das Watt in ein diffuses Licht und natürlich gab es eine hohe Luftfeuchtigkeit. „Wir lieben dieses Wetter“, sagte das Brautpaar Christina Schmidt und Nils Brümmer, als es am 17. Dezember 2015 aus Bremen nach Wremen kam. Um 11:00 Uhr sollte die Trauung im Leuchtturm „Kleiner Preuße“ stattfinden. Es waren viele Gäste mitgekommen, darunter auch der Sohn Moritz der Braut und die Söhne Luca und Mika des Bräutigams. Nachdem die Gäste im Turm auf der Treppe Aufstellung genommen hatten, konnte die Zeremonie beginnen. Trotz des Ernstes der Situation wurde viel gelacht. Nach gesprochenem Ja-Wort konnten die Frischvermählten als Ehepaar Brümmer den Turm verlassen. Erwartet wurden sie von einem kleinen Mädchen und einem noch kleineren Jungen, die mit Körbchen versorgt, Rosenblätter streuten.

Christina und Nils hatten sich vor sieben Jahren auf dem Weihnachtsmarkt in Bremen kennen gelernt. Dann dauerte es noch ein Jahr bis sie zusammenkamen. Danach vergingen sechs Jahre bis Nils Brümmer am 14. November 2015, also vor eben nur mal fünf Wochen, seiner Christina einen Heiratsantrag machte. Nun war Eile geboten. Ein Hochzeitsort musste gesucht und die nötigen Papiere besorgt werden. Der Hochzeitsort war schnell gefunden, denn das Brautpaar unternahm sehr oft einen Ausflug von Bremen nach Wremen ins „Siebhaus“ und stärkte sich dort mit Erbsensuppe und Würstchen. Und da lag der „Kleine Preuße“, der als Außenstelle des Standesamtes Dorum dient, genau im Blickfeld. Auch die Beschaffung der nötigen Papiere klappte. Der heute durchgeführten Trauung stand also nichts mehr im Wege.

Beim Junggesellinnenabschied mit ihren Freundinnen auf dem Bremer Weihnachtsmarkt versprach die Braut, ein Hochzeitsfoto mit rosa Krönchen zu liefern, wenn sie nicht in einer auffälligen Verkleidung erscheinen müsse. Der Beweis wurde natürlich erbracht. Versprochen ist versprochen.

Der Wremer Heimatkreis und das Leuchtturmteam wünscht den Frischvermählten und ihren Söhnen für die gemeinsame Zukunft alles Gute.