Eltern von Ben-Ole und Jonte nun endlich ein Ehepaar


Getraut am 18. Dezember 2015 | Kategorie(n): Trauungen 2015

Ben-Ole musste nach seiner Geburt noch zwei Jahre warten bis nun endlich Mama und Papa sich das Ja-Wort gaben. Zwischenzeitlich bekam Ben-Ole im Oktober dieses Jahres noch einen Bruder. Die Familie war komplett, aber noch nicht amtlich. Dies wurde nun am Freitag, 18. Dezember 2015 um 11:00 Uhr, im Kleinen Preußen nachgeholt. Nadine Bongert und Christoph Praßer, wohnhaft in Celle, wurden von der Standesbeamtin Bianca Marjenhoff getraut. Sie tragen ab jetzt den gemeinsamen Familiennamen Bongert. Als Trauzeugen waren die Freunde des Brautpaares, Inken Jacob und Steve Zeitler, ebenfalls aus Celle, dabei. Sie bestätigten durch ihre Unterschriften, dass die Ehe vollzogen wurde. Natürlich waren auch die Brautmutter, die Bräutigameltern und weitere Verwandte und Freunde mit angereist, so dass während der Trauzeremonie einschließlich der Standesbeamtin 19 Personen in dem kleinen beheizten Turm sitzend und stehend Platz nahmen.

Einige Hochzeitgäste hatten sich bereits tags zuvor in den Ganzdachhäusern der Ferienhausgemeinschaft Land Wursten in Wremen-Hofe gemütlich gemacht, so auch das Brautpaar mit den Eltern. Das Quartier wurde bis einschließlich Sonntag gebucht, denn man wollte noch Bremerhaven aufsuchen und die Nordsee genießen. Nadine Bongert ist nämlich ehemalige Bremerhavenerin und so wurde seit dem Kennenlernen und dem Wegzug nach Celle des Öfteren der Urlaub in Wremen verbracht. Während dieser Urlaube keimte der Wunsch der beiden, unbedingt im Kleinen Preußen zu heiraten. Dass nach dem amtlichen Trauakt vom kleinen Jonte lauthals angestimmte Gekreische wurde von allen als freudiges Zeichen gedeutet: „Hurra, meine Eltern sind nun verheiratet.“

Aus der kleinen Musikanlage im Turm erklang nun der Pop-und Schlagersänger Matthias Reim mit gefühlvollen Texten und Klängen. Es wurde herzlich gratuliert und das jungvermählte Ehepaar trat auf die Empore des Turms, um die ersten Erinnerungsfotos unter der Hochzeitsfahne und vor dem kleinen Weihnachtsbaum aufzunehmen zu lassen.
Trotz der +12°C sorgte der leichte Westwind dafür, dass es den teils leicht und festlich gekleideten Gästen und auch dem Ehepaar Bongert dort oben schnell kühl wurde. Unten vor dem Turmausgang wurden Rosenblätter geworfen und rote Luftballons verteilt. Die Digitalkameras und Smartphones wurden gezückt. Die Trauzeugen wurden zusammen mit der Familie Bongert auf der Backskiste fotografiert.

Auch der Wremer Heimatkreis gratulierte mit einem Erinnerungsfoto vom lüttjen Turm und wünschte dem glücklichen Paar allzeit gutes Gelingen, viel Glück und eine lange und sturmsichere Ehe. Anschließend machte sich die Hochzeitsgesellschaft auf den Weg nach Bremerhaven, um sich in der dortigen Strandhalle auf dem Weserdeich ein festliches Essen schmecken zu lassen.