Heimliche Hochzeit mit Schweigegelübde


Getraut am 22. Dezember 2015 | Kategorie(n): Trauungen 2015

An einem verregneten Wintertag kurz vor Weihnachten kam die Hochzeitsgesellschaft aus Münster nach Wremen gefahren. Papa Malte von Reinhard und Annemarie Sielaff wollten heiraten, ohne dass jemand aus der Verwandtschaft oder dem Freundeskreis davon weiß. Allerdings gehörten zwei Trauzeuginnen dazu, Theresia Gründing und Kiki Vogt. Malte hatte seine drei erwachsenen Söhne Till, Kilian und Felix mit Schwiegertochter Michelle gebeten die Trauung im kleinen Preußen zu begleiten – und sie waren pünktlich und gut vorbereitet eingetroffen. Standesbeamtin Bianca Marjenhoff nahm routiniert die Platzeinteilung für die Zeremonie der Trauung vor. Felix, der Fotograph, nutzte diverse Blickrichtungen, um das Ja-Wort seines Vaters und der Braut Annemarie vielfältig festzuhalten. Genau um 12:20 Uhr war es dann soweit – „Von nun an sind sie gesetzlich Eheleute“, verkündete die Standesbeamtin. Die Braut durfte geküsst werden!

Beide hatten schon länger den Entschluss gefasst zu heiraten – aber an einem besonderen Ort. Die Leuchttürme der Nordseeküste wurden sondiert und der ein oder andere in Augenschein genommen. Beim Anblick des Kleinen Preußen im Oktober war der Entschluss hierher zukommen sofort gefasst. Felix und Michelle bereiteten mit leckeren Wraps und Sekt dem frisch vermählten Ehepaar von Reinhard einen zünftigen Rahmen zum Anstoßen auf die glückliche Zukunft des Paares. Rote Ballons wurden in der kräftigen Brise aus Westen auf den Weg ins Binnenland geschickt. Handbeschriebene Herzen aus Papier trugen gute Wünsche in die Welt. So hieß es an einem Ballonanhänger: „Zur Hochzeit wünsche ich euch, dass es euch immer wieder gelingt euch gegenseitig das Leben zu versüßen.“ Eine kreative Ansprache von Felix für seinen Vater und die neue Ehefrau Annemarie sorgte für Schmunzeln. In Versform kamen die starken und schwachen Seiten des neuen Ehepaares zu Gehör. Das hat Felix toll gemacht!

Das Leuchtturmteam wünscht viele glückliche gemeinsame Jahre und hofft auf ein Wiedersehen im Sommer.