Von Sachsen-Anhalt an die Nordseeküste


Getraut am 17. Oktober 2017 | Kategorie(n): Trauungen 2017

Genau so hatten es sich Franziska Behr und Robert Jacob gewünscht: Heiraten in einem Leuchtturm nur zu zweit. Mit dem „Kleinen Preußen“, der in Wremen an der Wurster Nordseeküste steht und als Standesamt dient, hatten sie ihren Leuchtturm gefunden. Und dort gaben sie sich am 17. Oktober 2017 vor dem Standesbeamten Hans Hey das Ja-Wort. Zuhause war wohl einigen bekannt, dass sie heiraten wollten. Aber keiner wusste das genaue Datum. So werden alle überrascht sein, wenn sie als Ehepaar Jacob zurückkommen.

Franziska und Robert Jacob sind in Naumburg an der Saale aufgewachsen. Für fünf Jahre ging es zwischenzeitlich zum Studium nach Halle. Aber jetzt leben und arbeiten sie wieder in ihrem Heimatort Naumburg. Am vorherigen Wochenende waren sie von dort, aus Sachsen-Anhalt, zu ihrer Hochzeit angereist und wohnen für ein paar Tage im Hotel „Deichgraf“ auf dem Wremer Deich mit einem tollen Ausblick auf die Wesermündung. Und wie gewünscht zeigte sich für sie der Oktober von seiner goldenen Seite. So konnten sie auch noch Wattlaufen und die Sonne am Strand genießen. Aber da es an der Küste bekanntlich auch viel Wind und Hochwasser gibt, hatte der Bräutigam vorsichtshalber seine türkisfarbenen Gummistiefel mitgebracht. Die mussten jetzt natürlich mit auf die Hochzeitsfotos. Mit einem Ausflug nach Bremerhaven wollen sie ihren Hochzeitsurlaub noch abrunden, bevor es wieder auf die Heimreise nach Sachsen-Anhalt geht.

Das Leuchtturmteam des Wremer Heimatkreises gab dem frisch getrauten Paar alle guten Wünsche mit auf den Weg und überreichte ein Bild vom Leuchtturm mit Hochzeitsdatum zur Erinnerung an ihren besonderen Tag.