In NRW die Liebe gefunden


Veröffentlicht/Getraut am 9. August 2019 | Kategorie(n): Trauungen, Trauungen 2019

Jens Mehrens ist Norddeutscher. Er stammt aus Brake, wohnte zwischenzeitlich in Langen und kennt somit natürlich auch Wremen, wenngleich auch noch aus der Zeit ohne den Kleinen Preußen. Nachdem der gelernte Textilreiniger-Meister vor fünf Jahren seinen alten Beruf an den Nagel hing, zog er nach Nordrhein-Westfahlen und wechselte zur Caritas, wo er nun im ambulanten betreuten Wohnen Menschen begleitet. Dort, so sagt er, „…habe ich die Liebe meines Lebens, diese wunderbare Frau gefunden!“ Denn auch Inge arbeitete damals bei der Caritas. Sie leitete den dortigen Second-Hand-Laden. Als sich die beiden bei der Arbeit begegneten, war es sofort mehr als nur eine Begegnung unter Kollegen. Es wurde für beide die große Liebe.

Bei einer Reise anlässlich des 50. Geburtstags im vergangenen Jahr nach Wremen verlobten sie sich am Fuße des Kleinen Preußen und beschlossen auch hier zu heiraten. Heute nun war es so weit und mit strahlenden Gesichtern gaben sie einander das Ja-Wort.
Nun beginnt der Start in einen neuen Lebensabschnitt, mit einem guten Mittagessen, einer Urlaubsreise nach Schweden, wobei dann auch der Labrador Oskar dabei sein darf, der auch sonst durch viele Spaziergänge einen guten Teil der freien Zeit in Anspruch nimmt.
Den Rest der Zeit außerhalb der Arbeit, die immer wieder mal mit Veränderungen und Weiterbildungen zusätzlich gefüllt ist, verbringen sie mit Sport, Lesen, Musik machen.

Vom Wremer Heimatkreis gratulieren wir Jens und Inge Mehrens von ganzem Herzen und wünschen ihnen allzeit ein gutes Miteinander.