Mit Geigenmelodien ins gemeinsame Glück


Getraut am 6. Mai 2011 | Kategorie(n): Trauungen 2011

Der Mai präsentierte sich bisher von seiner sonnigsten Seite, so auch am 6.5., dem Hochzeitstag von Ursel Schröder und Frank Salewski aus Bremen, die mit ihren Gästen nach Wremen gekommen waren, um im „Kleinen Preußen“ den Bund für’s Leben zu schließen. Zu Beginn der Trauung erklang der Hochzeitsmarsch von Mendelssohn Bartholdy, auf der Geige gespielt von dem 12jährigen Rinaldo, dem Neffen des Bräutigams. So festlich eingestimmt stand dem Ja-Wort nichts mehr im Wege. Bevor die frisch Vermählten die Glückwünsche der Gäste entgegennehmen konnten, musste beim Verlassen des Leuchtturms ein Band durchschnitten werden. Auch hier erklangen wieder zur Freude der Hochzeitsgesellschaft und der Zaungäste auf der Geige gespielte Melodien.

Bei der Festlegung des Hochzeitsortes half das Internet. Da das Brautpaar viel unterwegs ist – und das meistens am Wasser – lag es nahe, in Küstennähe einen geeigneten Ort zu finden. Dabei stieß man auf den Leuchtturm „Kleiner Preuße“. Und da man von der Internetpräsentation sehr angetan war, wurde gleich mit dem zuständigen Standesamt Kontakt aufgenommen. Im Hochzeitsgästebuch hat sich das Brautpaar mit einem langen Gedicht verewigt. Der Heimatkreis und das Leuchtturmteam wünschen dem Ehepaar Salewski für die Zukunft und den gemeinsamen Lebensweg alles erdenklich Gute.