Kamelle vom Leuchtturm?


Getraut am 16. Juli 2011 | Kategorie(n): Trauungen 2011

Kennengelernt haben sich Peter Mautsch, geboren in Cuxhaven, und Renate Spyckermann auf einer Karnevalsveranstaltung der GDKG – Große Dransdorfer Karnevals Gesellschaft. Er verliebte sich in die Bäckereifachverkäuferin und sie in ihn. Während eines Urlaubs im Cuxland besichtigten sie den „Kleinen Preußen“, fanden ihn ausgesprochen schön und beschlossen, genau an diesem Ort zu heiraten. Am 16. Juli um 11:30 Uhr, war es dann soweit. Vor der Standesbeamtin Bianca Marjenhoff und den Trauzeugen gaben sie sich das Ja-Wort. Die Braut trägt in Zukunft – wie ihr Ehemann – den Familiennamen Mautsch. Ein wenig Glück gehörte zu Beginn der Zeremonie allerdings schon dazu, denn aufgrund „verkehrswidrigen Verhaltens“ sah sich die niedersächsische Polizei veranlasst, die Braut in Handschellen zu legen und mit Blaulicht abzuführen. Sie wurde aber sehr zum Gefallen des zukünftigen Gemahls nach wenigen Minuten und einer schönen Rundfahrt über den Deich wohlbehalten zurück gebracht. Zum Wohle der Feierlichkeiten wurden die Beamten zu einem dringenderen Einsatz abberufen.

Mit angereist nach Wremen waren viele Gäste, darunter auch der „Drop Shot Freundeskreis“ aus Bonn Dransdorf, der mit den Eheleuten insgesamt aus 16 Personen besteht. „Drop Shot“ ist übrigens ein Lakritzlikör aus Holland und natürlich das Lieblingsgetränk des Freundeskreises. Von dem Genussmittel wurden – natürlich nach der Trauung- auch ein paar Fläschchen geleert. Die Festtagsgesellschaft hatte die Bonner Fahne mitgebracht und auch der vom Rheinischen Karneval berühmte Sänger Many Lohmer, ein Freund und Arbeitskollege des Bräutigams, sorgte mit Live-Musik am Turm für sehr gute Stimmung. Da wurden selbst die benachbarten Camper aus den südlicheren Gefilden unserer Republik auf die tolle Feier aufmerksam. Beim Verlassen des Leuchtturms mussten sich Renate und Peter durch zwei große Stoffherzen schneiden. Rote Rosen gab es von jedem Gast, verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft, und rote Herzluftballons mit Kärtchen versehen, entschwebten in den an diesem Tag klaren Himmel.
Der Heimatkreis und das Leuchtturmteam schließen sich den Glückwünschen für den gemeinsamen Lebensweg an. Möge die Zukunft den Eheleuten Mautsch Glück und Zufriedenheit bescheren und Erfolg bei allem was sie sich vorgenommen haben.