Gesehen, verliebt! Und 365 Tage später auf dem Kleinen Preußen getraut!


Getraut am 2. August 2011 | Kategorie(n): Trauungen 2011

Genau auf den Tag vor einem Jahr hatten sich die Brautleute Anja und Sascha aus Frankfurt am Main zum ersten Mal in die Augen gesehen. Daraus wurde die große Liebe, die auf einem Leuchtturm an der Nordseeküste am 2. August 2011 mit der Trauung besiegelt werden sollte. Dem Bräutigam war bis zum Schluss verheimlicht worden wo die Trauung stattfinden wird. Durch die Homepage des Wremer Leuchtturms war Anja auf die Idee gekommen sich mit Sascha dort trauen zu lassen. Der Termin beim Standesamt in Dorum konnte gerade noch festgelegt werden, und in der Pension Bahl an der Strandstraße wurde für eine Woche eine Unterkunft gebucht – ohne Wissen des zukünftigen Ehemannes. Der hatte uneingeschränktes Vertrauen und fuhr mit an die Nordsee nach Wremen.

Ein erster Spaziergang fand am Deich und Kutterhafen statt, um die würzige Seeluft zu schnuppern. Dabei kam das Paar zufällig am Aushang des „Kleinen Preußen“ vorbei – wie? Dienstag, 2. August 2011 um 11:00 Uhr eine Trauung im Leuchtturm? Ist das unser Termin? So war es! – So kamen beide zum Standesbeamten Hans Hey und gaben ihr Ja- Wort. Glücklich über die gelungene Überraschung, den schön vorbereiteten Leuchtturm und das warme Sommerwetter am Nordeestrand, ging das frisch getraute Paar in den Tag und genoss die Annehmlichkeiten eines schönen Hochsommertages in Wremen. Am Abend lösten beide ihren Gutschein für das „Candlelight-Dinner“ im und auf dem Turm ein. Das Bistro „Siebhaus“ lieferte das gewünschte Essen und die Getränke. So klang ein schöner Tag aus. Die Mitarbeiter des Wremer Heimatkreises und der Leuchtturmwärter Hartmut freuen sich, zu diesem glücklichen Ereignis beigetragen zu haben. Wir wünschen dem Paar Glück und Freude über die ersten 365 Tage hinaus!