Der Montagsstart ins neue Eheglück


Getraut am 12. September 2011 | Kategorie(n): Trauungen 2011

Gleich zu Beginn der 37. Woche, nämlich am Montag, den 12. September 2011, trauten sich Birgit Homeier und Dietmar Schoßland im „Kleinen Preußen“ mit dem bedeutungsvollen Wort „Ja!“ ins Eheglück zu starten. Nun im siebten Jahr ihrer harmonischen Beziehung wurde das zukünftige, gemeinsame Eheleben besiegelt. Die Standesbeamtin Bianca Marjenhoff vollzog im geschmückten und gemütlichen Raum des kleinen Leuchtturms die amtliche und offizielle Trauung. Der starke Südwestwind applaudierte dazu, indem er mit lautem Geheul und Pfeifen an der Fahnenstange mit der gehissten Deutschlandflagge und der eigens für den Trautag hoch gezogenen Fahne „just married“ rüttelte. Das Ehepaar trägt von nun an den gemeinsamen Familiennamen „Schoßland“.

Das Brautpaar war ganz allein und ohne Hochzeitsgäste aus Bad Soden am Taunus angereist. Auch ihre jeweiligen Kinder Caroline und Ann-Kathrin sowie Sven und Nina erlaubten ihren zukünftigen und gemeinsamen Eltern diese Zweisamkeit auf dem Weg ins Glück. Durch Sohn Sven, dessen Bekannte bereits im März 2007 im „Kleinen Preußen“ heirateten, war das Brautpaar auf das Nordseebad Wremen aufmerksam geworden und durch ihre gemeinsame Zuneigung zur Nordsee und den Leuchttürmen, fiel dieser Hinweis sofort auf fruchtbaren Boden. Trotz der Höhenangst des neu gebackenen Ehemannes, wagte er sich mit seiner Liebsten auf die Turmgalerie, um von dort fröhlich zu winken. Der Wremer Heimatkreis wünscht den Eheleuten Schoßland mit ihren Kindern eine glückliche und zufriedene Zukunft und hofft, dass sie den „Kleinen Preußen“ sehr oft wieder aufsuchen werden.