Beschenken und dabei reich werden


Getraut am 8. Juni 2012 | Kategorie(n): Trauungen 2012

Martina Brickart und Gerhard Zoske aus Ratingen in Nordrhein-Westfalen hatten sich in einer Sauna kennengelernt, ihre Beziehung gefestigt und nach einer gewissen Zeit ihre Hochzeit geplant. Als Hochzeitsort hatten sie einen Leuchtturm in Erwägung gezogen. Bei ihrer Recherche waren sie auf den Leuchtturm „Kleiner Preuße“ im Nordseebad Wremen gestoßen. Die Entscheidung war schnell gefallen. Da die standesamtliche Trauung im kleinsten Rahmen stattfinden sollte, war der Leuchttrum am Ende des Kutterhafens mit seiner kleinen Traustube genau der richtige. Mit dem Standesamt wurde der Hochzeitstermin auf den 8. Juni 2012 festgelegt. Der besondere Tag im Leben eines jeden Brautpaares rückte immer näher und so hatten Martina Brickart und Gerhard Soske schon Tage vorher mit Sorge den Wetterbericht für die Region verfolgt und inständig gehofft, dass eine Wetteränderung eintritt, der Wettergott es gut mit ihnen meint und sich freundlich präsentiert.

Und so war es dann auch! Die Sonne schien, der Wind wehte mäßig aus Südwest und die Temperatur war angenehm warm, so dass das Brautpaar den Weg vom Hotel „Deichgraf“ zu Fuß zum Turm zurücklegen konnte. Schon von weitem war die Hochzeitsfahne auf der Galerie des Turm zu sehen. Pünktlich um 10:30 Uhr konnte die Standesbeamtin Bianca Marjenhoff – nachdem sie keine Ehehindernisse festgestellt hatte – mit der Zeremonie der Trauung beginnen. Das Ja-Wort kam laut und deutlich über die Lippen des Brautpaares und der Tausch der Ringe wurde traditionsgemäß vorgenommen. Die Standesbeamtin gab den Spruch von Clemens von Brentano mit auf den gemeinsamen Lebensweg: „Die Liebe allein versteht das Geheimnis, den anderen zu beschenken und dabei selbst reich zu werden.“ Vor dem Turm hüllte der Bräutigam seine frisch angetraute Ehefrau in ein Meer von bunt schillernden „Wedding Bubbles“. Sie sollen genau wie Reis und Rosen Glück bringen. Die Brautleute waren zum ersten Mal an der Wurster Nordseeküste und wie sie versicherten, nicht zum letzten Mal. Der Heimatkreis und das Leuchtturmteam wünschen ihnen für die gemeinsame Zukunft alles Gute und noch viele schöne Aufenthalte an der Nordsee.