Turmhochzeit zu dritt


Getraut am 17. Dezember 2012 | Kategorie(n): Trauungen 2012

Am 17.12.2012, in der Woche vor Weihnachten, kamen Marina Klehr und Uwe Hachmeister von Hannover nach Wremen, um im Leuchtturm „Kleiner Preuße“ den Bund für’s Leben zu schließen. Sie kamen zu zweit, lediglich begleitet von ihrem Hund Molly. Im Trauzimmer des „Kleinen Preußen“ gaben sie sich das Ja-Wort, tauschten die Ringe und leisteten die erforderlichen Unterschriften. Mit einem Glas Sekt wurde auf das Ereignis angestoßen.Vor sechs Jahren haben sich die Frischvermählten bei Verwandten kennengelernt. Bei diesem Zusammentreffen stellte sich heraus, dass beide dieselbe Grundschule besucht haben, für eine gewisse Zeit im gleichen Stadtteil wohnten und einem größeren Freundeskreis angehörten, sich aber nie bewusst begegnet sind.

Beide haben geheiratet und trennten sich später von ihren Partnern. Und dann – vor sechs Jahren – begann ihr gemeinsames Leben. Marina und Uwe Hachmeister lieben beide das Meer, der Bräutigam ganz besonders das Segeln. Tagesausflüge von Hannover nach Bremerhaven und an die Wurster Küste führten sie auch zum Leuchtturm „Kleiner Preuße“. Der Leuchtturmwärter, Hartmut Pinkall, erzählte, dass man im Turm heiraten könne und so reifte der Entschluss, diese Möglichkeit wahrzunehmen. Sie wohnen für eine Woche in einem Ferienhaus im Cuxland Ferienpark. Das Hochzeitsessen aber nehmen sie im Hotel „Deichgraf“ mit Blick auf’s Watt ein. Heimatkreis und Leuchtturmteam gratulieren den Eheleuten zur Hochzeit und wünschen ihnen für den gemeinsamen Lebensweg immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel, Wind von achtern und ein bisschen Seegang von querwärts, damit es nicht langweilig wird.