Heiraten kann man auch bei schlechtem Wetter


Getraut am 26. Juni 2013 | Kategorie(n): Trauungen 2013

Petra und Joachim aus Loxstedt-Bexhövede trauten sich am 26. Juni 2013 vor dem Standesbeamten Hans Hey das „Ja“- Wort auszusprechen. Um den Leuchtturm herum zerrte der Wind an den Haaren. Es wehte mit 5 bis 6 Windstärken (30 bis 50 km/h), allerdings ohne Regen. Die Temperaturen standen auf niedrigem Stand bei 14 Grad. Das glückliche Paar war allein über die Nordpier des Kutterhafens zum Turm gekommen. Die 14 Stufen zur Trauebene schaffte auch Petra, trotz Angst vor der Höhe. Den Wind empfanden beide nicht als störend. Sie sind Fans der Nordseeküste und lieben die natürlichen Gegebenheiten. Im Liebesnest des Friesenhofes Cornelius am Dorumertief war während einer romantischen Nacht der Entschluss zur Heirat gefasst worden.

Der kleine, handliche Leuchtturm in Wremen war beiden von zahlreichen Ausflügen und Spaziergängen mit ihrem Hund am Deich wohl vertraut und dort sollte die geheim gehaltene Trauung dann am 26. Juni 2013 stattfinden. Immer wieder wird der „Kleine Preuße“ von Paaren als Heiratsort gewählt. Der Leuchtturm steht als Symbol für Fernweh, aber auch Zuverlässigkeit. Und dies schätzen Joachim und Petra. Der Wremer Heimatkreis gratuliert beiden und wünscht eine glückliche Zukunft. Petra gebührt ein doppelter Glückwunsch, hat sie doch am Hochzeitstag auch Geburtstag. Diese Zeilen und die Bilder zum Beweis erscheinen am Samstag, den 6. Juli wie vom frisch verheirateten Paar gewünscht.