„Oh, ist der knuffig!“


Getraut am 16. Oktober 2013 | Kategorie(n): Trauungen 2013

Auch am 16. Oktober um 14 Uhr „trauten“ sich wieder zwei, „JA“ zueinander und zu einem gemeinsamen Leben zu sagen. Das Brautpaar Sandra Schommers und Jan Quay, welche nun beide gemeinsam den Ehenamen Quay tragen, sind ganz alleine sowohl vom Rheinland als auch vom Bodensee angereist, da aufgrund einer beruflichen Veränderung des Bräutigams das Paar seit einem Jahr eine Wochenendbeziehung führt und sich nur alle zwei Wochen sieht. Daher ist es umso erfreulicher, dass nun im Dezember der gemeinsame Nachwuchs auf die Welt kommt und die kleine Familie wieder vereint am schönen Bodensee leben wird. Durch die Liebe zum Meer war für beide schon immer klar – wenn wir heiraten, dann auf einem Leuchtturm – alleine – ohne Stress. Auf der Suche im Internet nach einem geeigneten Turm gefiel beiden der „Kleine Preuße“ – beide sagten sofort „Oh, ist der knuffig!“ Somit war schnell entschieden, nach 6,5 Jahren dort ihre Liebe, welche Liebe auf den ersten Blick war, mit dem Ja-Wort zu besiegeln.

Das Brautpaar, welches von der Standesbeamtin Bianca Marjenhoff in den Hafen der Ehe geschickt wurde, hat sich für diesen besonderen Tag eine passende Hochzeitsrobe herausgesucht. Geheiratet wurde in blau-weiß-gestreiften Fischerhemden mit rotem Halstuch. Nach der Trauung wurde mit alkoholfreiem Hugo angestoßen und noch ein paar Fotos von der Fotografin Marlies Menger gemacht, damit auch die Familie und Freunde, die nicht wussten, wann und wo geheiratet wird, Anteil an diesem besondern Tag der beiden haben können. Mit einem Eintrag ins Hochzeitsbuch hat sich das frischgebackene Ehepaar dort verewigt. Für den Kleinen Preußen hatten die Eheleute noch einen netten Brief mit kleiner Spende vorbereitet. Um als Paar noch einmal ein paar Tage alleine zu genießen, sind sie bereits am Sonntag angereist und verweilen noch bis Freitag im schönen Aparthotel „Am Meer“ in Cuxhaven Duhnen mit Meerblick, um dann wieder die Heimreise anzutreten. Aber ein Wiederkommen ist keineswegs ausgeschlossen, da sie ihrem kleinen Mann auch zeigen möchten, wo Mama und Papa geheiratet haben.