Glücksbringer mit Zylinder


Getraut am 2. Oktober 2013 | Kategorie(n): Trauungen 2013

Am 2. Oktober 2013 wehte am Leuchtturm „Kleiner Preuße“ in Wremen wieder die Hochzeitsfahne. An diesem Tag heirateten Ingrid Koglin und Heinrich Brand aus Bremen und Schwanewede in dem kleinen historischen Turm. Einen Tag vorher war das Brautpaar schon in Wremen angereist und hatte es sich im Hotel „Deichgraf“, direkt auf dem Wremer Deich, gemütlich gemacht. Von dort aus hatten sie einen schönen Blick auf ihren Hochzeitsturm der nur einige hundert Meter entfernt genau am Ende der Nordpier steht. Am Hochzeitstag machten sie sich bei sonnigem Herbstwetter mit etwas stürmischem frischen Wind zu Fuß auf den Weg zur Trauung. Im Turm war schon alles vorbereitet und auch ein wenig eingeheizt. Die Trauung vollzog der Standesbeamte Hans Hey. In seiner Traurede erzählte er eine kleine Geschichte zum Leuchtturm und ermunterte das Brautpaar nach der Trauung den schönen Ausblick von der Galerie aus zu genießen.

Außer der engsten anwesenden Familie wusste angeblich keiner von der Hochzeit. Aber die Kollegen des Bräutigams, er ist von Beruf Schonsteinfeger, hatten doch herausbekommen wann und wo geheiratet werden sollte. Und so bildeten viele Schornsteinfeger in ihrer schwarzen Berufskleidung mit Zylinder und Besen vor dem Turm ein Spalier für das Brautpaar. Als die Tür vom Leuchtturm nach der Trauung aufging und das frisch getraute Ehepaar Brand Koglin heraus kam waren sie überrascht und gerührt von so viel Glücksbringern auf einmal. Nachdem sie das Spalier durchschritten hatten ließen die Schornsteinfeger-Kollegen die Sektkorken knallen um mit dem Paar anzustoßen. Danach ging es gemeinsam mit der Familie und allen Schornsteinfegern zum Hochzeitskaffee zurück ins Hotel. Es soll ein kleiner Urlaub folgen und am 12. Oktober wird in Lesum kirchlich geheiratet. Herzliche Glückwünsche auch vom Wremer Heimatkreis und dem Leuchtturmteam. Wir freuen uns auf ein versprochenes baldiges Wiedersehen am Leuchtturm „Kleiner Preuße“.