Antrag auf dem „Kleinen Preußen“


Getraut am 1. November 2013 | Kategorie(n): Trauungen 2013

Als Kinder besuchten Christiane Lüsgen und René Thomae den selben Kindergarten in Hürth, bei Köln und dass sie zusammen im Sandkasten spielten, das beweist ein Foto, aber Erinnerungen an diese gemeinsame Zeit haben sie nicht. Erst nach vielen Jahren lernten sie sich richtig kennen und seit 12 Jahren haben sie eine Beziehung. Auf einer Messe gewannen Christiane und René einen Gutschein für ein Wochenende im Hotel „Deichgraf“, den sie im Februar dieses Jahres einlösten. Bei diesem Kurzaufenthalt in Wremen spazierten sie auch zum Leuchtturm „Kleiner Preuße“ und genau dort machte ER seiner Liebsten einen Heiratsantrag. Was lag deshalb näher, als genau diesen Leuchtturm auch als Ort für die Hochzeit zu wählen, zumal es schon immer für die Braut ein Traum war, in einem Leuchtturm zu heiraten.

Am 1. November 2013 war es dann soweit. Christiane Lüsgen und René Thomae kamen mit ihren Trauzeugen und anderen Gästen zum Leuchtturm. Mit dabei waren auch zwei Hunde, verkleidet als Braut und Bräutigam mit Spitze und Fliege. Pünktlich um 11:00 Uhr konnte die Standesbeamtin Bianca Marjenhoff die Trauung vollziehen. Das Ja-Wort wurde gesprochen, die Ringe getauscht und die Eheschließung mit einem Kuss besiegelt. Der Familienname wird in Zukunft Thomae sein. Das Hochzeitsessen fand natürlich – wie sollte es auch anders sein – im „Deichgraf“ statt. Das Hochzeitsdatum hatten die Brautleute mit Bedacht gewählt, denn der 1. November ist in Nordrhein-Westfalen immer ein Feiertag. Der Heimatkreis und das Leutturmteam wünschen den Frischvermählten alles Gute für die gemeinsame Zukunft.