Dreimal ist Bremer Recht


Getraut am 28. März 2014 | Kategorie(n): Trauungen 2014

Am 28. März 2014 haben Rita Lürßen und Hans-Jürgen Dethloff, aus Bremen, im „Kleinen Preußen“ geheiratet. Bei kühlem Frühlingswetter kamen sie mit ihren Trauzeugen am Leuchtturm an. Im Turm war es gemütlich warm und dort vollzog dann mit einer netten launigen Rede der Standesbeamte Hans Hey die Trauung. Das Paar trägt jetzt den gemeinsamen Namen Dethloff. „Das war ein hartes Stück Arbeit“, sagte Hans-Jürgen Dethloff, denn erst beim dritten Antrag sagte seine Rita „Ja!“. Also steckt in dem alten Sprichwort, dreimal ist Bremer Recht, doch ein bisschen Wahrheit. Und nachdem diese Hürde genommen war, beschlossen sie in Wremen im „Kleinen Preußen“ zu heiraten.

Den Leuchtturm hatte Hans-Jürgen Dethloff schon vor einiger Zeit entdeckt, da er oft Seminare im „Marschenhof“ besucht hat. Am 28. März sollte es dann soweit sein, weil an diesem Tag der Bräutigam siebzig Jahre alt wurde. Für das Paar ein ganz besonderer Tag an einem ganz besonderem Ort. Nach der Trauung gab es im Restaurant „Zur Börse“ das Hochzeitsessen und am Nachmittag wartete zu Hause in Bremen noch eine Hochzeitstorte. Das Brautpaar war schon gespannt auf den nächsten Tag, dann wollten sie auf der Geburtstagsfeier zum Siebzigsten ihre Eheschließung bekannt geben. Denn außer den Trauzeugen wusste noch keiner davon. Danach geht es erst einmal für eine Woche auf Hochzeitsreise nach Italien. Das Team des Leuchtturms wünschte alles Gute und überreichte ein Bild mit Hochzeitsdatum.