Am 1. April in den Hafen der Ehe


Getraut am 1. April 2014 | Kategorie(n): Trauungen 2014

Den 1. April 2014, und das war kein Aprilscherz, haben sich Marianne Hoyer und Michael Brand als ihren Hochzeitstag ausgesucht. Und sie haben richtig entschieden, den es war der erste richtig schöne Frühlingstag am Leuchtturm „Kleiner Preuße“. Viele Hochzeitsgäste hatten sich eingefunden, um an diesem Tag dabei zu sein. Die kleine Amelia war mit gerade mal sieben Wochen der jüngste Gast. Im „Kleinen Preußen“ fand jeder seinen Platz, um das Ja-Wort zu hören. Zwei Trauzeugen standen dem Paar zur Seite. Nachdem die Standesbeamtin auf Nachfrage festgestellt hatte, dass keine Ehehindernisse vorlagen, vollzog sie die Trauung von Marianne und Michael. Die Eheringe wurden angesteckt und beim Foto für den Hochzeitskuss glitzerten auch ein paar Glückstränen bei der Braut und einigen Gästen. Als Ehenamen führen sie jetzt den gemeinsamen Namen Brand.

Das im Leuchtturm geheiratet werden sollte stand für das Brautpaar schon länger fest. Denn der Bräutigam ist viele Jahre zur See gefahren. Beide sind in Bremen geboren und küstennah aufgewachsen. Bei vielen Wochenendausflügen nach Wremen und Spaziergängen am Deich haben sie den „Kleinen Preußen“ für sich entdeckt. Nach der Trauung konnten sie bei dem herrlichen Frühlingswetter die Glückwünsche der Gäste draußen vor dem Leuchtturm entgegennehmen. Und als die Hochzeitsfotos gemacht wurden, herrschte eine heitere und fröhliche Stimmung. Danach ging es in Richtung Heimatort zu einem gemeinsamen Mittagessen. In den nächsten Tagen macht das Paar noch etwas „Flitterwochenurlaub“ und im Sommer folgt dann eine längere, schon geplante, Reise nach Schweden. Glückwünsche auf dem gemeinsamen Weg gab es vom Leuchtturmteam und dem Wremer Heimatkreis.