Zur Hochzeit an die Nordsee


Getraut am 17. Mai 2014 | Kategorie(n): Trauungen 2014

Martina Fischer und Ulrich Wiegand lernten sich beim Karate-Training in einem Verein in Essen kennen. Sie waren damals 15 und 17 Jahre alt. Das ist jetzt fast 16 Jahre her und genau so lange sind sie zusammen. Am 17. Mai 2014, einem Samstag, kamen sie von Essen an die Wurster Nordseeküste, um in Wremen, im Leuchtturm „Kleiner Preuße“, zu heiraten. Es war ein sonniger Tag, eigentlich der erste anhaltend schöne Tag in diesem Mai. Im Turm war alles für die Trauung vorbereitet: Das Schild „Außenstelle Standesamt“ war draußen angebracht, am Eingang hing ein Plakat, dass für die Zeit der Trauung der Turm für Besucher gesperrt ist und der Standesbeamte Hans Hey erwartete das Brautpaar. Nachdem dieses Platz genommen hatte und die Gäste sich auf der Treppe arrangiert hatten, konnte die Trauungszeremonie beginnen. Das Ja-Wort wurde vom Brautpaar deutlich gesprochen, die Ringe wurden getauscht und Wiegand, der Nachname des Bräutigams, als Familienname festgelegt.

Im Anschluss an die Trauung nahmen die Frischvermählten die Glückwünsche der Gäste in Emfang und stießen mit ihnen mit Sekt auf eine glückliche Zukunft an. Ulrich Wiegand hat eine enge Beziehung zu Wremen, insbesondere zu Hülsing. Schon seine Urgroßeltern wohnten hier und seine Mutter verlebte hier ihre Kindheit und Jugendzeit bei ihrer Tante. So kam es, dass Ulrich Wiegand , obwohl in Essen geboren und wohnhaft, viel Zeit bei der Tante verbrachte. Als dann Martina Fischer seine Freundin wurde, brachte er sie mit und zeigte ihr „seine“ Ferienregion. Es war also nur folgerichtig, dass der Leuchtturm „Kleiner Preuße“ als Trauort für die standesamtliche Trauung gewählt wurde. Die kirchliche Trauung in.großem Rahmen folgt am 7. Juni in der Heimatstadt der Frischvermählten, in Essen. Erst einmal aber wird die kleine Hochzeitsgesellschaft in der „Wremer Deel“ das Hochzeitsmahl einnehmen und dort auch bei Kaffee und Kuchen gemütlich zusammen sitzen. Ein Spaziergang ist ebenfalls geplant, um den ortsfremden Gästen das Dorf zu zeigen. Der Heimatkreis und das Leuchtturmteam wünschen für die gemeinsame Zukunft von Martina und Ulrich Wiegand viel Glück und Freude.