Veröffentlichungen/Trauungen im Jahr 2014

Hochzeit am Valentinstag


Veröffentlicht/Getraut am 14. Februar 2014 | Kategorie(n): Trauungen 2014

Der Valentinstag am 14. Februar gilt als Tag der Liebenden. Für Christina Lücking und Jörg Peters wurde der Valentinstag in diesem Jahr zum Hochzeitstag. Weil sie das Meer und die Küstenregionen lieben, haben sie sich zum Heiraten den Leuchtturm „Kleiner Preuße“ in Wremen ausgesucht. Und dafür sind sie aus dem Nordrheinwestfälischem Hövelhof angereist. Einige „Große“ und auch „Kleine“ Familienmitglieder hatten sich eingefunden, um an diesem Tag dabei zu sein. Am Hochzeitstag wehte ein eisiger Februarwind an der Küste. Aber das Brautpaar und alle Gäste fanden im warmen Leuchtturm ihren Platz.

Die Standesbeamtin Bianca Marjenhoff vollzog die Trauung und das Paar trägt jetzt unwiderruflich den gemeinsamen Familiennamen Lücking. Schon während der Trauung sorgten Neffe Jarne und Nichte Jella für Unterhaltung. Danach ging es vor den Turm mit lila Luftballons, Reis und Rosenblätter als Glücksbringer weiter. Auch ein Spalier aus Rosen musste das Brautpaar durchschreiten. Erst danach wurde mit einem Glas Sekt angestoßen und dazu gab es kleine Kuchen die mit den Namen und dem Hochzeitsdatum versehen waren. Das Hochzeitsessen mit kleiner Feier fand in den „Cuxhavener Seeterrassen“ statt. Das Leuchtturmteam und der Wremer Heimatkreis gratulierte dem Ehepaar Lücking und wünscht eine glückliche gemeinsame Zeit.

Und nach der Trauung ein Konzert von Verdi


Veröffentlicht/Getraut am 30. Januar 2014 | Kategorie(n): Trauungen 2014

Endlich war der Winter an der Wurster Nordseeküste angekommen. Es war sehr kalt, hier und da lag ein bisschen Schnee und ein scharfer Ostwind wehte über den Deich. Aber die Sonne strahlte mit ihrer ganzen winterlichen Kraft, als Annett Kaufmann und Hilmar Knorr aus Auerbach im Vogtland nach Wremen kamen, um am 30. Januar 2014 im Leuchtturm „Kleiner Preuße“ den Bund für’s Leben zu schließen. Es war gut, dass Leutturmwärter Hartmut kräftg eingeheizt hatte, so dass es im Turm gemütlich warm war. Pünktlich um 11 Uhr konnte die Standesbeamtin Bianca Marjenhoff mit der Trauungszeremonie beginnen. Das Ja-Wort wurde gesprochen, die Ringe getauscht und der Name Knorr als Ehename festgelegt. Damit stand dem gemeinsamen Leben nichts mehr im Wege. Zwei Jahre ist es her, dass Annett Kaufmann und Hilmar Knorr, weil sie auf der Suche nach einem Partner mit christlichem Hintergrund waren, von einer Predigerin der Ev. luth. Kirche einander vorgestellt wurden.

Aus dem Kennenlernen wurde eine Beziehung und schließlich war man sich einig, für die Hochzeit einen außergewöhnlichen Trauort zu suchen. ER tendierte zu einem Ort im Gebirge, SIE, als Nordsee-Fan, zu einem an der See. Weil im Januar die Berge von Wintersportlern überlaufen sein könnten, fiel die Wahl – der Ruhe wegen – auf die Nordseeküste. Da bei der standesamtlichen Trauung nur das Brautpaar anwesend sein würde, war das Internet bei der Suche nach einem passenden Trauort sehr hilfreich. Die Entscheidung fiel auf den Leuchtturm „Kleiner Preuße“. Die Verwandten und Freunde waren vom Zeitpunkt der Trauung in Wremen nicht eingeweiht. Mit ihnen soll aber Im Sommer die kirchliche Hochzeit in großem Rahmen nachgeholt und gefeiert werden. Jetzt fuhren die Frischvermählten erst mal nach Hamburg. Am Abend wollten sie ein Konzert mit den Werken von Verdi besuchen und sich über’s Wochenende die Stadt ansehen. Der Heimatkreis und das Leuchtturmteam wünschen den Brautleuten für den gemeinsamen Lebensweg ein glückliches Zusammenleben.