Verwurzelt mit der Wurster Nordseeküste


Getraut am 18. April 2015 | Kategorie(n): Trauungen 2015

Nordseefrisch, sonnig und freundlich wurde das junge Brautpaar Anke Donotek und Frank Hinners aus Castrop-Rauxel am Sonnabend, 18. April 2015, am Kleinen Preußen empfangen, um hier den Bund für Leben zu besiegeln. Mit dabei waren die Trauzeugen Anna Pietrzak aus Waltrop und Diana Weiß aus Loxstedt sowie die Eltern und weitere Hochzeitsgäste. Trotz der Enge fanden alle irgendwie Platz in dem kleinen beheizten schwarz/weißen Leuchtturm. Es stand schon seit einigen Jahren für die Beiden fest, wenn geheiratet wird, dann hier.

2007 hatte Frank aus beruflichen Gründen seinen Wohnsitz in das Emscherland in Nordrhein-Westfalen verlegt. Schnell lernte Frank hier seine Anke kennen und es wurde Liebe daraus. Fast monatlich besuchte Frank mit seiner Anke sein Elternhaus in Nordholz und die Großmutter in Wremen-Rintzeln. Und so lag es natürlich nahe, dass man sich mal eben zum Wremertief begab, um dort das dem Bräutigam bereits aus seiner Kinderzeit beliebte und leckere Softeis von der Bäckerei Dahl zu genießen. Natürlich wurde dann auch der Kleine Preuße besucht und dabei keimte das Heiratsbegehren langsam und unaufhörlich.

Die Standesbeamtin Bianca Marjenhoff ließ das festlich gekleidete Brautpaar auch nicht lange „zappeln“. Kurz nach 11 Uhr eröffnete sie mit harmonischen und einfühlsamen Worten die Trauzeremonie. Der amtliche Heiratseintrag wurde verlesen und von dem jungen Paar und den Trauzeugen unterschrieben. Die Ringe wurden getauscht. Die Ehe war vollzogen. Das Ehepaar trägt nun den gemeinsamen Namen Hinners. Als das jungvermählte Paar den Turm verließ, musste es ein großes Herz mit einer kleinen Schere aus einem vom frischen Nordseewind aufgeblähtes Bettlaken schneiden. Kein Problem. Es wurde gratuliert und mit Sekt angestoßen. Der Fotograf Markus Münch verstand es, das Ehepaar und die Hochzeitsgäste im und rund um den Turm in fotogene Positionen zu bringen, um dann tolle Erinnerungsfotos „zu schießen“.
Abends stand dann in Nordholz, im Gasthof „Stadt Frankfurt“ der Familie Frey, mit den vielen Verwandten und Freunden eine Hochzeitsfeier an. Ob es zum Nachtisch Softeis gab, ist uns nicht bekannt.

Der Wremer Heimatkreis überreichte dem Ehepaar zur Erinnerung ein Foto vom Kleinen Preußen mit dem Traudatum und wünschte den Beiden eine standhafte und glückliche Zukunft.