Wenn ein Traum wahr wird


Getraut am 24. Mai 2017 | Kategorie(n): Trauungen 2017

Gereimte Verse von dem glücklichen Brautpaar Iris Northoff und Jürgen Brandt:

„Wenn das Hobby einen verbindet
und man dadurch zusammenfindet
Schicksal oder Zufall beim Tanzen als Single im Eden,
dort durften wir Eine/Einer unter 80 Millionen, einen schönen Abend erleben.
Schnell war uns klar,
es könnte ein Traum werden wahr.
Die Interessen sind bei uns gleich,
Sport, Tanzen, Musik und Schwimmen im Teich.
Durch Höhen und Tiefen führte unser gemeinsamer Weg,
doch auch im Nebel fanden wir unseren rettenden Steg.
Nach 3 Jahren 4 Monaten und 6 Tagen
werden wir es wagen,
auf „Wolke 7“ in den Leuchtturm schweben
und uns dort am 24.05.2017 das Ja-Wort zu geben!!!“

Und wahrlich, so ist es geschehen. Kurz nach 11:00 Uhr gingen Iris und Jürgen im „Kleinen Preußen“ vor der Standesbeamtin Bianca Marjenhoff die Ehe miteinander ein. Die Ringe fanden jeweils ihren endgültigen Fingerplatz und man tauschte herzliebende Worte miteinander aus, die auf ein lebenslanges und harmonisches Eheglück schließen lassen. Nachdem der Heiratseintrag verlesen und unterschrieben wurde, nahm das Ehepaar stolz und glücklich ihr Stammbuch mit dem Abdruck des Leuchtturms in Empfang.

Am Vortag war das Brautpaar aus Lippstadt/Westfalen allein angereist und checkte in dem auf dem Seedeich gelegenen Hotel „Deichgraf“ ein. Den kleinen Turm hatte man von hier aus fest im Blick und am Trautag war es nur ein kurzer Fußweg bis zur Außenstelle des Standesamtes Wurster Nordsee-küste.
Nach der Trauung wurden Fotos am Turm mit den ein- und auslaufenden Krabbenkuttern aufge-nommen. Die Leuchtturmwärterin Kristina Rübke gratulierte dem „jungen Glück“ im Namen des Wremer Heimatkreises und übergab zur Erinnerung eine Tasche mit einem Foto vom Kleinen Preußen.
Das Ehepaar wird noch bis Sonnabend in Wremen bleiben und den Beginn ihrer Ehe an der Nordseeküste genießen.