In trauter Zweisamkeit


Getraut am 5. September 2017 | Kategorie(n): Trauungen 2017

Getreu dem Motto, für unseren ganz besonderen Tag soll auch der Ort ein ganz besonderer sein, wählte das heutige Brautpaar, Henriette und Tobias, den Leuchtturm Kleiner Preuße zum Ausgangspunkt ihres künftigen gemeinsamen Lebensweges aus. Ihre Liebe zu Leuchttürmen entsprang mehreren gemeinsamen Urlauben an der Nordsee. Und so fand schon ihre Verlobung seinerzeit in Norddeich, ebenfalls in Sichtweite eines Leuchtturms statt. Beide waren ohne jeglichen Anhang aus Bergisch-Gladbach in Nordrhein-Westfalen angereist, um diesen für sie so bedeutsamen Tag ganz alleine für sich zu haben. Die Familie, Verwandte und Freunde werden dann am Abend per Internet über die vollzogene Trauung informiert, und so wird es dann zu Hause noch eine gebührende Feier geben.

Kennen und lieben gelernt hatten sich beide vor neun Jahren bei der Love Parade in Dortmund, womit bewiesen ist, dass diese Veranstaltung ihren Namen zu recht trägt. Die heutige Trauung wurde dann in der kleinen Leuchtturmküche von der Standesbeamtin Bianca Marjenhoff mit einfühlsamen Worten und kleinen humorvollen Ehehinweisen vollzogen, bevor sich die Eheleute nach ihren deutlichen Ja-Worten gegenseitig die Eheringe überstreiften. Diese ruhten bis dahin auf Rosenblüten gebettet in der Bratpfanne der kleinen Küche. Dies alles geschah am 05. September 2017 um 11:00 Uhr.

Den Tag wird das junge Ehepaar noch in Wremen ausklingen lassen, bevor am nächsten Tag der Start nach Zeeland an der holländischen Küste erfolgt, um dort noch einige Tage in trauter Zweisamkeit zu verbringen. Anschließend warten dann wieder ihre beruflichen Pflichten in Bergisch-Gladbach auf beide, wo die Braut als Softwareentwicklerin und der Bräutigam als Geoinformatiker arbeiten. Dort warten sicherlich schon ganz ungeduldig die beiden Perser-Mix-Kater Peanut und Blacky auf Frauchen und Herrchen.

Der Heimatkreis Wremen wünsch dem Ehepaar für ihre Zukunft alles Gute.