Halt mich, nur ein bißchen…


Getraut am 29. September 2017 | Kategorie(n): Trauungen 2017

Gänsehaut pur von Herbert Grönemeyer erklang aus dem kleinen Bluetooth-Lautsprecher, als Monika Bertram und Reiner Bierdemann im Kleinen Preußen am Freitag, dem 29. September 2017 um 11:00 Uhr die Treppenstufen hinaufstiegen. Mit Ihnen nahmen an der Trauzeremonie, ihre Kinder und Eltern sowie Verwandte und viele Freunde teil. Standesbeamtin Bianca Marjenhoff konnte auch alle Gäste in der kleinen Standesamt-Außenstelle bestens unterbringen. Sodann folgte der formelle Trauakt in der gekonnt lockeren und fröhlichen Art der Standesbeamtin. Vor einigen Jahren war der Ehemann während einer dienstlichen Übernachtung im Hotel „Deichgraf“ auf den Kleinen Preußen aufmerksam geworden. Und als er dann erfuhr, dass hier auch Trauungen vollzogen werden, keimte bereits der Wunsch, wenn noch einmal geheiratet wird, dann hier.

Während der Trauung hatten die „Wikinger aus Watenbüttel“ das Umfeld vom Kleinen Preußen in Beschlag genommen. Die bestens gelaunten Freunde aus dem Heimatort des Brautpaares hatten es sich nicht nehmen lassen, dabei zu sein. Nicht mit schnellen Booten, sondern mit komfortablen Pkw waren sie angereist. Bewaffnet mit Sekt und Bier, einem Buchsbaumkranz und vielen roten und weißen Herzluftballons mit der Beschriftung „Just Married“ warteten sie, dass endlich die Turmluke geöffnet wurde. Zuvor gab es aber nach den gesprochenen „Ja-Worten“ noch Livemusik vom Feinsten. Der zukünftige Schwiegersohn sang mit Gitarre passend zur der gerade vollzogenen Ehe das Lied „Ein Kompliment“ von den Sportfreunden Stiller. Besser hätte diese Situation nicht inszeniert werden können.
Unter dem Beifall der „Wikinger-Freunde“ trat das Ehepaar Bierdemann dann endlich aus dem Turm. Rein in das gelegte Buchsbaumherz und es regnete Rosenblätter. Der Ehemann durfte seine Ehefrau unter der gerade aus den Wolken hervorgekommenen Wurster Sonne küssen und zum Zeichen der Liebe wurden die Luftballons in die Freiheit gelassen. Sie schwebten über das Wattenmeer Richtung Nordsee. Es wurde herzlich gratuliert und auf das junge Glück angestoßen. Leuchtturmwärter Gert überreichte vom Wremer Heimatkreis ein Erinnerungsfoto vom Kleinen Preußen und wünschte Frau und Herrn Bierdemann eine glückliche und harmonische Zukunft.
In dem Landgasthaus „Wremer Deel“, in der man bereits vor der Trauung Quartier bezogen hatte, wurde dann später das große Familienereignis gefeiert.