Hurra es war wieder einmal ein Wremer…


Getraut am 3. Mai 2008 | Kategorie(n): Trauungen 2008

…der am 3. Mai 2008 mit seiner Angebeteten auf dem „Kleinen Preußen“ am Wremer Kutterhafen den Bund für`s Leben schloss. Kai Hachmann hat es nach dem Studium der Politik und Wirtschaft in Hamburg von berufswegen nach München verschlagen. Dort lernte er seine große Liebe, Susanne, kennen. Natürlich kam sie auch aus dem Norden – aus Vechta – und war und ist ebenfalls sehr naturverbunden. 2006 zogen sie, auch wegen der Arbeit, weiter Richtung Norden – nach Solingen. Nun waren sie nur noch drei Stunden von Wremen entfernt und auf der Hälfte in Vechta wohnten die Eltern der Braut. Sehr praktisch! Kai ist immer heimatverbunden geblieben. Wremen, den Deich, das Watt und die unendlich weite Natur lernte auch seine Frau hier kennen und lieben.

Trauzeugen waren der Bruder Oliver Hachmann und Schwager Christoph Kolano. Das Wetter war wunderschön, die Sonne lachte vom Himmel und die ersten (See-) Schwalben, oder waren es Turmfalken, richteten sich unter der Galerie des kleinen Leuchtturms häuslich ein. Nach der Hochzeitszeremonie gab es im Siebhaus einen Sekt- und Imbißempfamg. Und im Anschluss tauchten einige Hochzeitsgäste auch noch im Getümmel des Krabbentages auf und genossen einen rundum tollen Tag im Nordseebad Wremen.