Standesamtliche Trauungen im Oktober 2008

Hochzeit unterm Regenbogen


Getraut am 17. Oktober 2008 | Kategorie(n): Trauungen 2008

Ein besonderer Ort sollte es für die Hochzeit sein. Am Liebsten etwas Kleines, Schönes. Das war der Wunsch des Paares Judith Reimann und Matthias Averkamp, die in Wesel am Niederrhein zu Hause sind. Bei der Suche sind die Eltern fündig geworden, die ein Ferienhaus in Rechtenfleth haben, und bei ihren Streifzügen an der Nordsee zufällig von den Traumöglichkeiten im „Kleinen Preußen“ erfahren hatten.

Nach einer Besichtigung war das junge Paar begeistert von der Vorstellung, im Wremer Leuchtturm zu heiraten. Die Trauung fand am 17. Oktober 2008 statt. Mit Sekt wurde mit den Gästen auf die Hochzeit angestoßen und zur Stärkung standen Häppchen bereit. Das Wetter hatte alles zu bieten: Sonne, Sturm, Regen, Regenbogen und zum Schluss noch Hochwasser, so dass die Autos auf der Nordpier in Sicherheit gebracht werden mussten.

„Oddo“ traut sich – und Birgit auch!


Getraut am 17. Oktober 2008 | Kategorie(n): Trauungen 2008

Birgit Meyer heiratet am 17.10. Klaus Feil, in Wremen mehr unter Otto (oder Oddo) Feil bekannt. Das Paar stieß nach der Trauung mit der Standesbeamtin, Frau Marjenhoff, auf die gemeinsame Zukunft an. Klaus Feil ist in Wremen aufgewachsen, seine Frau Birgit wohnt seit 28 Jahren hier. Sie arbeitet in der häuslichen Krankenpflege. Ihre Kolleginnen bereiteten dem Paar nach der Trauung im „Kleinen Preußen“ einen zünftigen Empfang mit Urinflasche und Nachttopf.

Klaus Feil ist 1. Hauptfeuerwehrmann bei der Wremer Feuerwehr. Das Paar musste durch das Spalier der Feuerwehrkameraden laufen und am Ende einen Feuerwehrschlauch mit verstärktem Innenleben durchsägen. Birgit darf sich glücklich schätzen, „Oddo“ ist ein braver Mann und hat so gut wie keine Laster. In Wremen wird er oft mit der Sense gesichtet, aber das ist harmlos, weil er dann nur unterwegs ist, um für seine Karniggelzucht den Lebensunterhalt zu sichern. Außerdem ist der frischgebackende Ehemann nicht nur für seine Angetraute und seine Hasen ein Glücksgriff, sondern bei der Feuerwehr als Sonderbeauftragter in der Funktion eines „Maibaumverschraubers“ ist „Oddo“ für das ganze Dorf unverzichtbar. Das dürfte ihm die besondere Fürsorge und Betreuung in der jungen Ehe garantieren. Der Heimatkreis und das Team vom „Kleinen Preußen“ wünscht Birgit und „Oddo“ eine glückliche gemeinsame Zukunft!

Überraschungs-Hochzeit im Wremer Leuchtturm


Getraut am 10. Oktober 2008 | Kategorie(n): Trauungen 2008

Tina Engelken und Stefan Agatz kamen heimlich und nur für sich allein zum Leuchtturm „Kleiner Preuße“ in Wremen, um wie viele ihrer Freunde auch ein amtlich bestätigtes Paar zu werden. Der Herbstsonnenschein meinte es gut mit den beiden, die nette Standesbeamtin, Frau Marjenhoff, gestaltete eine freundliche Atmosphäre und so war eine wunderschöne Eheschließung auf den Weg gebracht.

Beide Eheleute stammen aus Harsefeld und kennen Wremen von Wochenendtouren im Elbe-Weser-Dreieck. Die anschließende Hochzeitsreise führt das frisch getraute Paar in das nahe gelegene Bremerhaven. Mit der morgigen Zeitungsausgabe erfahren Verwandte und Freunde von dem Überraschungs-Hochzeits-Coup. Still und klammheimlich den Bund fürs Leben schließen ist auf dem „Kleinen Preußen“ gut möglich. Der Wremer Heimatkreis wünscht für die Zukunft viel Glück und alles Gute!

Wremer Turmhochzeit nun auch vom Finanzamt geprüft


Getraut am 10. Oktober 2008 | Kategorie(n): Trauungen 2008

Am 10. Oktober 2008 um 11:00 Uhr war das Trauzimmer im „Kleinen Preußen“ für Ute Brueck und Ralf Specorius reserviert. Bereits im Frühjahr waren die zukünftigen Eheleute aus Herten in Westfalen an die Küste gereist und hatten sich den Ort für Ihre Traumhochzeit ausgewählt.

Das Nordseebad Wremen kannten die beiden Finanzbeamten früher nicht und erst durch einen Kalender des Harenberg-Verlages wurden sie auf das Wursterland und die Möglichkeit einer Trauung im kleinen Leuchtturm an der Wesermündung aufmerksam. Die Zeremonie hat wunderbar geklappt, die Trauzeugen waren sehr zufrieden und die Verliebten sind nun ein standesamtlich getrautes Paar. Das Team vom Turm, allen voran Leuchtturmwärter und Glücksbringer Hartmut, wünscht eine wunderschöne gemeinsame Zukunft!

430 Kilometer Anfahrt ins Ehe-Glück


Getraut am 10. Oktober 2008 | Kategorie(n): Trauungen 2008

Andrea Schoemakers und Dirk Anderlik haben am Freitag, 10. Oktober 2009, um 10:00 Uhr im Leuchtturm „Kleiner Preuße“ am Wremer Kutterhafen geheiratet. Das glückliche Paar ist in Kervenheim Zuhause, das ist circa 430 Kilometer von dem Turm entfernt in dem sie sich getraut haben. Da beide bereits verheiratet waren und nicht wieder „normal“ heiraten wollten, suchten Sie eine Alternative und fanden sie im Wurster Land an der Nordseeküste. Leuchtturm war schon immer ein Traum, da er Stärke und Standfestigkeit symbolisiert. Ein solcher Turm trotzt halt jeder schwierigen Situation, bietet Halt und Sicherheit. So wie es eine gute Ehe eben auch tun sollte!

Auf ihrer Suche nach einem geeigneten Ort haben Andrea und Dirk dann verschiedene Standesämter angeschrieben. Manche erlaubten keine Kinder auf dem Turm. Da die Tochter aber selbstverständlich dazu gehört, ging es natürlich nicht ohne sie. Frau Marjenhoff aus Dorum hatte dann zuerst „zugesagt“ und so kam das junge Paar zum „Kleinen Preußen“. Ein kurzer Blick ins Internet bestätigte beiden unabhängig von einander: „Das ist der Richtige!“ Und sie wurden vor Ort nicht enttäuscht sondern zu einem glücklichen Ehepaar getraut.

Das Turm-Team vom Wremer Heimatkreis wünscht eine fröhliche Ehe und alles erdenklich Gute!