Turmhochzeit aus Liebe zu Deich und Meer


Veröffentlicht/Getraut am 7. September 2011 | Kategorie(n): Trauungen 2011

Der Wettergott meinte es nicht besonders gut, denn es regnete und stürmte seit Tagen. Aber Regen und Sturm können Susanne Weber und Michael Schwinning nichts anhaben. Sie kennen dieses Wetter, denn sie kommen seit 10 Jahren an die Wurster Küste und machen meistens zweimal im Jahr Ferien in Wremen zu den unterschiedlichsten Jahreszeiten. Sie schätzen die Ruhe im Nordseebad und lieben die Landschaft, den Deich und das Meer. Mit dabei sind auch immer ihre beiden Nymphensittiche. Seit 13 Jahren kennt sich das Brautpaar. Sie wohnen seit 6 Jahren zusammen und während ihrer Aufenthalte an der Nordseeküste reifte der Entschluss, im Leuchtturm „Kleiner Preuße“ den Bund für’s Leben zu schließen. Am 7. September 2011 war es dann soweit.

Begleitet wurden sie von ihren Vermietern Barbara und Gunter Schmitter. Vor der Standesbeamtin Bianca Marjenhoff gaben sie sich das Ja-Wort. Nach der Trauung ließen es sich die Frischvermählten nicht nehmen, die Galerie des Leuchtturms zu besteigen und sich den kräftigen Wind um die Nase wehen zu lassen. Mit einem Glas Sekt wurde dann auf eine glückliche Zukunft angestoßen. Der Heimatkreis überreichte zur Erinnerung an diesen besonderen Tag im Leben von Susanne Schwinning-Weber und Michael Schwinning u.a. ein Bild des Kutterhafens mit dem „Kleinen Preußen“ und dem Datum der Trauung und wünschte für den weiteren gemeinsamen Lebensweg viel Glück und Freude und Erfolg bei allem, was sie sich vorgenommen haben.

Ganz in Weiß…


Veröffentlicht/Getraut am 5. September 2011 | Kategorie(n): Trauungen 2011

Ganz in Weiß – so heirateten Steffi Behrendt-Block und Thomas Kempfer aus Berlin, am 5. September 2011, im Leuchtturm „Kleiner Preuße“ in Wremen. Mit einem Hochzeitsauto wurden sie bis vor den Leuchtturm gefahren. Am Abend vorher war der Turm schon mit Girlanden, roten Luftballons und Kerzen für die Hochzeit geschmückt worden. Die Trauung vollzog dann, ganz romantisch bei Kerzenschein und Lieblingsmusik des Brautpaares, die Standesbeamtin Bianca Marjenhoff. Als Trauzeugen standen die beiden Mütter dem Brautpaar zur Seite. Und nach dem Festakt nahmen die beiden Brautleute als Ehepaar Kempfer die Glückwünsche ihrer Gäste entgegen.

Den Leuchtturm hatte Steffi Behrendt-Block schon in Augenschein genommen, da sie jede Woche als Reisebegleiterin mit dem Berlin-Bus in Wremen Station macht. Bei einem gemeinsamen Urlaub des Paares in Wremen, waren beide so begeistert vom kleinen Hochzeitsturm, dass sie beschlossen dort zu heiraten. Den Hochzeitstag wollte das frisch getraute Ehepaar noch mit einem schönen Essen zusammen mit seinen Gästen und einem Spaziergang am Deich ausklingen lassen. Das Paar bedankte sich bei der Standesbeamtin und dem Leuchtturmteam für die wunderschöne Trauung mit lieben Worten im Hochzeitsbuch des Leuchtturms. Auch der Wremer Heimatkreis und das Team des Leuchtturms gratulierten ganz herzlich.

Echt norddeutsch!


Veröffentlicht/Getraut am 2. September 2011 | Kategorie(n): Trauungen 2011

Es war die erste Trauung im September und die so vermisste Sommersonne war endlich wieder da. Und bei diesem herrlichen Wetter haben Karin Meinert und Detlef Brodowsky aus Hemmoor, am 2. September 2011, im „Kleinen Preußen“ an der Wurster Küste geheiratet. Beide sind absolute Leuchtturmfans und hatten sich den kleinen Leuchtturm in Wremen als Trauort ausgesucht. Das Hochzeitsoutfit war passend zur Leuchtturmhochzeit echt norddeutsch ausgewählt mit Fischerhemd, weißer Hose und kleinem Halstuch. Die Trauung vollzog die Standesbeamtin Bianca Marjenhoff und das Paar trägt in Zukunft den gemeinsamen Ehenamen Schulze, es ist der Geburts- und Mädchenname der Ehefrau.

Nach dem Ja-Wort wurde im Turm tüchtig Beifall geklatscht. Vom Baby bis zur Oma waren viele Gäste anwesend, die das Paar nach der Trauung mit Seifenblasen im Wind vor dem Hochzeitsturm überraschten. Zeitweise war der Leuchtturm von einer Seifenblasenwolke umhüllt, ein toller Anblick für die Brautleute. Es wurde gratuliert und Geschenke wurden überreicht, wie zum Beispiel eine kleine Bratpfanne mit süßen und „echten“ Mäusen zum verbraten. Der Wremer Heimatkreis überreichte zur Erinnerung ein Bild des „Kleinen Preußen“ mit Hochzeitsdatum versehen, das Zuhause an ihrer Bilderwand mit Leuchttürmen einen Ehrenplatz erhalten soll. Zum Abschluß gab es im Sonnenschein draußen vor dem Turm, mit Blick auf das Wattenmeer, noch einen kleinen Umtrunk für die Gäste. Das Leuchtturm-Team und der Wremer Heimatkreis schlossen sich den Glückwünschen der Hochzeitsgäste an.

Trotz Schietwetter glücklich getraut


Veröffentlicht/Getraut am 12. August 2011 | Kategorie(n): Trauungen 2011

Kurz entschlossen und doch ganz amtlich ließen sich Bianca Reuleke und Ulrich Paeslack am Freitag, 12. August 2011, um 10:30 Uhr von der Standesbeamtin Bianca Marjenhoff im „Kleinen Preußen“ trauen. Sie führen nun den gemeinsamen Familiennamen Paeslack. Nach dem tagelangen Schietwetter lugte sogar die Sonne durch die Wolken, um zu sehen, was sich da unten beim schwarz-weiß gekringelten Leuchtturm so Freudiges tat. Auch die Krabbenkutter kehrten gerade mit der auflaufenden Flut von der nächtlichen Fangfahrt in ihren Heimathafen zurück und sorgten für eine passende Kulisse. Tags zuvor war das junge Paar aus Moringen im Solling, mit Ihren Kindern Lisanne und Noah in das Nordseebad Wremen angereist. Man wollte sich unbedingt in einem kleinen Leuchtturm an der Nordsee das Ja-Wort geben und war dann im Internet beim „Kleinen Preußen“ fündig geworden.

Auch hatte die junge Familie das große Glück, trotz des kurzfristigen Hochzeitstermins und inmitten der Feriensaison, eine kleine Ferienwohnung in der Pension Herbert Meyer in Wremen-Hofe, zu ergattern. Eine Wohnung, so schwärmte die Familie, von der man über den Deich auf die Wesermündung mit ihrem regen Schiffsverkehr, das weite Watt und die Nordsee blicken konnte. Hier ließ der grandiose Ausblick, das schlechte Wetter vergessen. Selbst der Regen und der heftige Seewind wurden hier zu einem Erlebnis. Da sie noch nie an der Wurster Küste waren, unternahmen die Brautleute noch vor der Trauung eine Entdeckungstour nach Bremerhaven, um die riesigen Containerschiffe zu bestaunen und das maritime Flair einer Hafenstadt kennen zu lernen. Nach der Trauung sollte es nun noch Richtung Norden nach Cuxhaven gehen, um an diesem Wochenende soviel wie möglich von diesem Küstenstrich mitzubekommen. Aber ohnehin würden Bianca und Ulrich Paeslack und auch die Kinder sobald wie möglich wiederkommen, um „ihren Trauturm“ zu besuchen und die liebgewonnene Nordsee aufs Neue zu erleben. Der Wremer Heimatkreis gratuliert zu dieser schönen Trauung nicht nur dem Ehepaar Paeslack sondern auch der Standesbeamtin Frau Bianca Marjenhoff, für die diese Eheschließung „ihre“ 500ste dienstliche Hochzeit war. Wenn das kein glückliches Zeichen für alle Beteiligten ist?!

Zur Hochzeit an die Küste


Veröffentlicht/Getraut am 6. August 2011 | Kategorie(n): Trauungen 2011

Vera Lucia Erfann und Ulrich Gehring sind nicht nur ineinander verliebt, sondern sie lieben auch das weite Meer, die Seefahrt und ferne Länder. Das war ein wichtiger Grund dafür, als Lokalität für die Eheschließung ein möglichst maritimes Ambiente auszuwählen. So ging es dann am 6. August 2011, um 11:45 Uhr, zum Wremer Tief in den Leuchtturm „Kleiner Preuße“. Dort an der Wurster Nordseeküste wartete schon die Standesbeamtin Frau Bianca Marjenhoff auf das glückliche Paar aus Bielefeld, um die offizielle Trauung vorzunehmen. Petrus meinte es gut und so konnte die Küstenhochzeit bei angenehmen Wetter mit lieben Menschen vonstatten gehen.

Ulrich Gehring wollte schon in der Jugend immer gern Seemann werden. Leider war es ihm seinerzeit nicht möglich, diesen Wunsch zu erfüllen. Der Traum von fernen Ländern blieb. Vera Lucia Erfann hingegen ist die Tochter eines Seemannes und hat viele Jahre in Brasilien gelebt. Heute sind die beiden Seelenverwandten gläubige Christen und mit viel Fernweh im Herzen in ihrer Heimat als Jugendbetreuer tätig. Ein Leuchtturm für die Eheschließung war also sozusagen für das glückliche Paar „vorbestimmt“. Der Wremer Heimatkreis und das Team vom Turm wünschen eine schöne Ehe und eine sorgenlose Zukunft.